RETROPLANE.net Index du Forum
FAQ - Charte - Rechercher - Fichiers - Map - Membres - S'enregistrer - Annuaire - Vérifier ses messages privés - Connexion

Unsere ESG
Aller ŕ la page
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 Suivante

 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Online Baubericht
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 02/11/2013 19:33    Sujet du message: Unsere ESG Répondre en citant

Hallo,

dann will ich hier mal ein Thema zum neuen Bauprojekt von Johannes und meiner Wenigkeit beginnen. Eigentlich haben wir uns schon im letzten Frühjahr entschieden die ESG zu bauen. Ich durfte ja zur Segelregatta in Köln mal wieder in Johannes' Werkstatt schlafen. Wenn da die Flieger unter Decke hängen, kann man so wunderbar träumen...

Besonders seine Grüne Post hatte es mir angetan. Einfach aufgebaut, recht knuffig in der Form, aber irgendwie witzig. Als ich die Post auch noch beim Achim in Schlangen habe fliegen gesehen habe, war es um mich geschehen. Sowas wollte ich auch!

Lange habe ich mit Johannes die Bücher gewälzt und das Internet gequält um ein Vorbild zu finden, dass noch nicht sehr oft als Modell gebaut worden ist, ein Design aus der Grunau-Baby-Ära hat und allgemein recht unbekannt ist. Die ESG31 im Maßstab 1:4 sollte es werden.

ESG31 steht für Edmund Schneider Grunau 1931. Es gibt eine Zeichnung im Band 1 der Segelflugzeug Trilogie von Simons. Danach habe ich begonnen den Rumpf zu zeichnen. Einige wenige Bilder haben wir im Netz gefunden und auch herausgefunden, wo das letzte Original zu besichtigen ist. Der Flieger steht in Schweden auf dem Alleberg bei Fallköping im Museum. Der Alleberg ist sowas wie die schwedische Wasserkuppe, nur gemütlicher und eher nicht so überlaufen.

Der Zufall wollte es, dass ich mir im Sommer einen alten 15 qm Schärenkreuzer aus Schweden geholt habe, damit ich was zum restaurieren habe.


Die Heimreise führte nur wenige Kilometer am Alleberg vorbei, sodass ich mit Bootsanhänger da hinauf gefahren bin. Der Museumsmensch schaute zwar etwas sparsam und fragte, ob ich mich verfahren hätte, erließ mir aber sogar den Eintrittspreis, als ich erklärte warum und wieso ich dort sei. Mit einem breiten Grinsen machte ich meine Bilder und schaute mir noch schnell den Rest des Museums an. Wirklich nett da oben im Norden auf dem Berg.

So sieht der Flieger heute aus:





Mit der Werbung für Läkerol ist er damals von Herrn Farmann von Kopenhagen über den Öresund geflogen worden. Das war damals eine Pioniertat:





Meine Zeichnungen sind nicht immer ganz korrekt, aber der Simons gab nicht mehr her. Da die Rumpfteile schon gefräst waren, habe ich da auch nichts mehr geändert. Johannes und Ich haben aber auch allenfalls einen Semi-Scale Anspruch. Sicher wird der Flieger von Johannes etwas detailierter als meiner. Er wird wahrscheinlich auch eines der anderen Originale dieses Typs nachbauen. Man wird sehen.

Hier mal der momentane Stand meines Rumpfes:





...und die Rippen habe ich heute gefräst:





Drückt mir mal die Daumen, dass ich das Modell zuende bringe neben meiner Segelbootsrestauration.

Mal sehen, wie weit Johannes ist.

Lothar
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter L.
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 06 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Neuenrade

MessagePosté le: 03/11/2013 15:55    Sujet du message: Répondre en citant

Endlich wieder ein neuer Baubericht! Ich warte ja schon seit Schlangen ungeduldig darauf...

Und seid bitte nicht so sparsam mit Bildern.....

Viele Grüße
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Johannes
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 63 Sagittaire

MessagePosté le: 03/11/2013 18:26    Sujet du message: Répondre en citant

Irgendwie habe ich Glück gehabt das Lothar mir
bei Retroplane 2007 über den Weg gelaufen ist Very Happy

Seine Zeichnungen und Konstruktionen sind immer stimmig und
ich habe schon so manches aus seiner Fräse zusammen gesteckt (geleimt).

Nach einem abendlichen Telefonat durfte ich mich an diesem Projekt dran hängen und habe auch vor kurzem erst angefangen (Fotos folgen).

Frage Lothar: Hast du schon beide Seiten hinten geschlossen?
Wie bekommst du denn dann noch an die Anlenkung für
das Höhenruder eingepasst?

Gruß Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 03/11/2013 19:03    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo,

jaaa, Schlangen ist gefährlich Laughing

@Johannes,

ich lass den Rumpf unten und hinten offen. Das sollte reichen um da einen Anlenkhebel einzubauen.

Grüße

Lothar
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Johannes
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 63 Sagittaire

MessagePosté le: 03/11/2013 19:26    Sujet du message: Répondre en citant

So nun mal der Istzustand bei meiner ESG31:






Werde jetzt erst mal den Dom und die Schräge beplanken und
dann geht es weiter Very Happy

Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter L.
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 06 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Neuenrade

MessagePosté le: 03/11/2013 21:16    Sujet du message: Répondre en citant

Es sind immer mehr Fotokünstler unter uns....

Da muss ich schaun, dass ich nicht total ins Abseits gerate....
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 03/11/2013 23:01    Sujet du message: Répondre en citant

Hey Leute,

...super Sache! Schön dass der Mann aus Bremen auch wieder mitspielt...Servus Lothar Wink

Grüße
Walter

Kleiner Nachsatz: ihr dürft ruhig ein wenig mehr posten - schon klar, ist ein bißl mehr Arbeit aber es macht einfach immer wieder Freude von Anfang an " dabei zu sein"... Wink
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 04/11/2013 07:57    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Walter,

ich denke aber mal, das wird zumindest bei mir recht langsam gehen. Die Restauration eines 9m Segelboots beschäftigt doch sehr. Aber demnächst kommen kältere Tage, da geht dann nichts mehr in der Scheune.

Lothar
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Johannes
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 63 Sagittaire

MessagePosté le: 04/11/2013 21:12    Sujet du message: Répondre en citant

Dann wird es Zeit Winter zu werden damit Lothar mehr im
"Kleinen Bastelkeller" tätig wird [fiufiu]

Citation:
Es sind immer mehr Fotokünstler unter uns....

Ist doch nur ein blauer Lappen der das Chaos meiner Bastelbude
etwas verdecken soll Embarassed Wink

So der Pylon ist zu:

schön geschäftet wie es sich gehört

Die dreieckige Verkleidung von oben ist ein Sandwich aus
0,4 mm Sperrholz und 1.5mm Balsa und sehr stabil geworden.
der Rest aus 0.6 mm Sperrholz auf angeleimten Hilfsleisten.







LG Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Johannes
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 63 Sagittaire

MessagePosté le: 10/11/2013 15:44    Sujet du message: Répondre en citant

Schlechtes Wetter hat auch einen riesigen Vorteil Wink

Habe ein bisschen weiter gemacht:




Die Beplankung ist auf der Oberseite ist weiter fortgeschritten.
Hinter dem Pylon wurde 0,4 mm Sperrholz verwendet.
So weit möglich habe ich "klassisch verleimt" (mit Klemmen)
doch an den Gurten musste mit Bügeleisen gearbeitet werden da
diese so elastisch sind und das Gewicht der Klemmen die Ecken
verziehen.

Der Einstiegsrahmen ist auch vorbereitet und wird mit 4 kleinen Magneten gehalten:




Ist völlig ausreichend und Zentriert sich perfekt.

Nun eine Frage an die Archivexperten:
Die 31 wurde je nach Ausführung mit Haubenrahmen mit und ohne
Windschild geflogen, es gab aber auch eine laut Simons (siehe unten)
die hatte eine geschlossene Haube.





Gibt es da vielleicht auch noch irgend ein Foto?
Wenn die seitlichen Scheiben der Flucht von den Pylonseiten folgen
könnte es eng für den Kopf werden [humm]
Ich würde mich freuen wenn mir dabei einer weiterhelfen könnte.






Beim Beischleifen und Straken mit Bezug auf eine fertige Leiste / Kante
klebe ich diese mit einem billigen Isolierband ab, so kann man
seelenruhig schleifen ohne die fertigen Leisten zu beschädigen.





Super es fängt wieder an zu Regnen
also geht es jetzt wieder weiter mit der ESG.

Gruß Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 10/11/2013 19:07    Sujet du message: Répondre en citant

Jo,

die Stringer sind arg dünn geraten. Daher ist meine ESG auch mindestens genauso beulig wie das Original:





Aber irgendwie stört mich das gar nicht. Vorne werde ich das Gerüst auch noch etwas ändern, damit es besser strakt. Es ist bisher alles in 0,6 mm Sperrholz beplankt. Auf unserem Flugplatz darf man über 5 kg fliegen.

Aber knuffig ist er schon der Flieger.

Grüße

Lothar
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Johannes
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 63 Sagittaire

MessagePosté le: 10/11/2013 19:38    Sujet du message: Répondre en citant

Crying or Very sad und ich dachte ich wäre schon richtig weit Crying or Very sad

Hast du schon die Servos (Höhe/Seite) drin?

Ich freue mich schon auf die Rippen kommende Woche Very Happy

Johannes


PS. seit gestern vermisse ich mein Stahllineal - jetzt liegt es auf deiner Werkbank Shocked in Staub [humm] MDR
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 10/11/2013 20:09    Sujet du message: Répondre en citant

Nee,

die Servos kommen unter den Sitz in die Bodenplatte. Das kann ich dann machen, wenn ich das Ruder und die Tiefenflosse dran habe. Erstmal muß aber das Vordeck zugemacht werden.

Grüße

Lothar
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Johannes
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 63 Sagittaire

MessagePosté le: 10/11/2013 21:33    Sujet du message: Répondre en citant

So, der Tag ist rum und in der Bastelbude das Licht aus gemacht Confused

Das Heck incl. vorderer Leitwerksbeplankung ist auch
fertig:




So habe ich die Antriebe unter gebracht:







Das Höhenruder wird mittels 2.5 mm Kohlestab angelenkt.
Das Seitenruder mittels einer Schubstange zur Hebel für die
Seilzüge.

Gruß Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter L.
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 06 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Neuenrade

MessagePosté le: 10/11/2013 22:09    Sujet du message: Répondre en citant

Das geht ja richtig flott voran bei euch!

@Johannes:
Ich hoffe du hast die Höhenruderanlenkung zwischendurch gut geführt....

Bei mir wird es in den nächsten Tagen auch ein klein wenig weiter gehen. Die Fräse arbeitet zumindest behelfsmäßig wieder.

Viele Grüße
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Johannes
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 63 Sagittaire

MessagePosté le: 11/11/2013 07:05    Sujet du message: Répondre en citant

Danke Walter,
die Höhenruderanlenkung hat an jedem Spant eine Traverse
mit Bohrung als Führung , das sollte reichen [humm]

LG Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter L.
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 06 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Neuenrade

MessagePosté le: 11/11/2013 18:33    Sujet du message: Répondre en citant

Dachte ich mir ja schon, dass so ähnlich gemacht ist...

Ich denke auch, dass das reicht.

Viele Grüße
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 11/11/2013 20:34    Sujet du message: Répondre en citant

Gute Idee mit der Führung!

vorhin habe ich mal die letzte Beplankung am Bug aufgebracht, die Haube noch etwas bearbeitet und den Ruderskeg zuende beplankt.









Ich merke gerade heftig, dass ich den Umgang mit dünnem Sperrholz auch schonmal besser beherrscht habe. [argh]

Also weiter üben (basteln) Wink

Ach ja, das ganze wiegt jetzt 950 g.

Lothar
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter L.
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 06 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Neuenrade

MessagePosté le: 11/11/2013 20:49    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Lothar,

950g ist echt super. (ja, ich weiß, dass ich ein Gewichtsfetischist bin....)

und das Ganze sieht außerordentlich robust aus!

Viele Grüße
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Johannes
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 63 Sagittaire

MessagePosté le: 12/11/2013 07:09    Sujet du message: Répondre en citant

Du hast ja schon den Rumpf von der Helling geschnitten Shocked

Wäre schön wenn du den Rumpf mal im Schwerpunkt halten würdes
und dabei auswiegst wie viel Blei in die Nase darf [humm]

Gruß Johannes

PS: Welche Ehre für die ESG mit dem Heck über meiner Schäre liegen zu dürfen Cool MDR
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 12/11/2013 07:39    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Johannes,

wenn ich den Herren reinstze, der das Flugzeug mal fliegen soll, dann hängt es im Schwerpunkt fast waagerecht. Ohne den Herren fehlen vorne ca. 100g

Lothar

PS: Welche Ehre für Deine Schäre in Heidi's Wohnzimmer stehen zu dürfen [amen]
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Johannes
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 63 Sagittaire

MessagePosté le: 12/11/2013 16:43    Sujet du message: Répondre en citant

Danke für die Gewichtsangabe!

da kommen aber noch die Leitwerke mit Anlenkung ect. bei die
das Gewichtsverhältniss beeinflussen:
Es wird sicherlich nicht unter 200 gramm liegen und somit bei einem
Hebelverhältniss von 1:3 600 Gramm vorne fehlen abzüglich
Akku ect. Rolling Eyes

Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 12/11/2013 18:51    Sujet du message: Répondre en citant

Na klar,

ohne Blei segelt bei mir nichts. Kentert ja sonst Laughing

Im Ernst: Habe eben mal die Unterseite beschliffen und dabei noch 25g abgetragen. Ich denke, dass ich nach dem Einbau der Schleppkupplung etwa 500 g Blei in die Nase gieße. Ich weiß ja, dass ich schwer baue.

Hat jemand eigentlich irgendwo schöne Zeichnungen von einer Bugschleppkupplung wie auf dem Originalbild?





Sie täten mich zwecks Nachbau brennend interessieren.


Aber jetzt schaue ich mal nach meinem Schiffchen in der Scheune und fahre dann zum Klönabend meines Modellfliegervereins. Holger unser Schlepper soll ja mal sehen, was nächstes Jahr auf ihn zu kommt.

Grüße

Lothar
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter L.
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 06 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Neuenrade

MessagePosté le: 12/11/2013 19:32    Sujet du message: Répondre en citant

500 oder 600g Blei sind für so ein Modell nicht viel!

Das sieht gut aus.
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 13/11/2013 08:52    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Lothar,

...ich habe eine Zeichnung für eine Bugkupplung die aus Alu gefertigt wird. Der Haken ist allerdings nicht wie beim Orginal zu öffnen. Das System wird wie gehabt mit einem einfachen Stahldraht betrieben - ein gut gemachtes "Fake"... Wink

Wenn Du das brauchen kannst begebe ich mich auf die Suche in die unendlichen Tiefen meines Pc's und schicke Dir ein Mail.

Zum Sperrholz: mir persönlich gefällt ein etwas "gröberer" Stil. Manchmal bauen wir "zu schön" ...geschniegelt geht gar nicht...wir sind ja keine Möbeltischler...Laughing

Also: fertig machen und antanzen zum Vorfliegen... [arf]

Wink
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Johannes
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 63 Sagittaire

MessagePosté le: 13/11/2013 10:53    Sujet du message: Répondre en citant

Citation:
Zum Sperrholz: mir persönlich gefällt ein etwas "gröberer" Stil. Manchmal bauen wir "zu schön" ...geschniegelt geht gar nicht...wir sind ja keine Möbeltischler..


Peh Confused Confused Wink

Solltest du die Zeichnung für die Kupplung finden wäre ich daran auch
interessiert-danke
Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
beat.galliker
Fidčle Posteur
Fidčle Posteur


Inscrit le: 30 Sep 2006
switzerland.gif

Localisation: Eschenbach/Luzern
Âge: 80 Sagittaire

MessagePosté le: 13/11/2013 13:38    Sujet du message: Unsere ESG Répondre en citant

Hallo Johannes und Lothar

Ich verfolge interessiert euren Baubericht und wünsche euch viel Erfolg bei der Konstruktion dieses seltenen Projektes.

Unter dem Begriff "Nord 1300" hatte Vincent am 8. 6. 20o8 im Forum Pläne des Nord 1300 (=Gr. Baby IIb) aufgeschaltet. Vielleicht bringen euch die folgenden 3 Bilder weiter:













Viel Erfolg!

Beat



"Erfahrung ist die Ansammlung aller begangener Dummheiten."
(Autor unbekannt)
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 13/11/2013 14:38    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Beat,

danke für das stöbern. Leider ist die Bugkupplung beim GB eine "Versenkte". Die bei der ESG in Schweden schaut deutlich vorne raus und hat auch so einen "fiesen Haken" vorne.

Ich habe da eben auch schon was gezeichnet. Zwar auch nur ein Fake des Originals, da in der Nut in der Mitte einfach nur ein Draht gezogen wird, aber es sollte funktionieren.






Wenn der Walter seinen Vorshlag auch noch in den Versenkungen seiner Festplatte findet, schau ich mal, ob man das selber fräsen oder lieber lasern läßt.

Grüße

Lothar
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Johannes
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 63 Sagittaire

MessagePosté le: 13/11/2013 20:48    Sujet du message: Répondre en citant

Danke Beat,
sind schöne , interessante Zeichnungen Very Happy

@ Lohar,
Die Kupplung sieht schön einfach und praktikabel aus,
man muss nur einen sehr harten Stahl für die Stange nehmen
sonst könnte sich der Haken einarbeiten.
Fotos kommen demnächst.

Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Wolfgang
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 15 Déc 2009
austria.gif

Localisation: Münster/Tirol/Autriche
Âge: 64 Poissons

MessagePosté le: 14/11/2013 06:25    Sujet du message: Répondre en citant

Ob diese Kupplung unter Zug auch wirklich aufgeht bin ich mir nicht so sicher Confused Confused Confused
Der Auslösedraht wird ja doch ganz schön belastet wenn er in der kleinen Öffnung eingeklemmt ist.
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Online Baubericht Toutes les heures sont au format GMT + 1 Heure
Aller ŕ la page
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 Suivante
Page 1 sur 7

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum
Vous ne pouvez pas joindre des fichiers
Vous pouvez télécharger des fichiers

Zone de Téléchargement du Forum et Site Retroplane


Images aléatoires album Retroplane, clic pour Agrandir

Forum en Flux RSS