RETROPLANE.net Index du Forum
FAQ - Charte - Rechercher - Fichiers - Membres - S'enregistrer - Annuaire - Vérifier ses messages privés - Connexion

Haeßler-Villinger HV-1 Mufli - Muskelkraftflugzeug

 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Oldtimer Segelflugmodelle
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
ThomasF
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 16 Jan 2010
germany.gif


Âge: 65 Taureau

MessagePosté le: 08/06/2024 20:08    Sujet du message: Haeßler-Villinger HV-1 Mufli - Muskelkraftflugzeug Répondre en citant

Eigentlich sollte das neue Projekt Landmann La 16 Lerche heißen.
Aber ich habe mich schockverliebt in die Haeßler-Villinger HV-1 Mufli.

Hier zur Einleitung ein Beitrag aus:
Flugsport Nr. 8 – 14. April 1937

Haeßler-Villinger-Muskelkraftflugzeug


Von Ing. Helmut Haeßler, Weimar.

Das Haeßler-Villinger-Muskelkraftflugzeug wurde speziell für die Erfüllung der Abnahmebedingungen der Wettbewerbskommission der Polytechnischen Ges. in Frankfurt a. M. entworfen und gebaut. Es weist daher eine Reihe neuer Konstruktionsmerkmale auf, die durch die besonderen Verhältnisse im Muskelkraftflug und der Ausschreibung notwendig wurden.
Um den geringstmöglichen Leistungsbedarf zu erzielen, wurde besonderer Wert auf das Erreichen geringsten Gewichts und geringster Sinkgeschwindigkeit gelegt. Die geringe Sinkgeschwindigkeit von 0,52 m/sec wurde durch geringe Flächenbelastung (10 kg/m²), große Spannweite (13,5 m) und günstiges Seitenverhältnis (1: 18 ) erzielt.
Der Flügel wurde auf jeder Seite mit 3 Profildrahten verspannt, um geringe Holmgewichte und genügende Steifigkeit zu erzielen. Der Vorteil der Gewichtsersparnis ist hierbei größer als der Nachteil des zusätzlichen Widerstandes. Flügelaufbau einholmig mit leichtem Hilfsholm und Sperrholztorsionsnase. Rippenabstand 200 mm, Flügeltiefe 760 mm, Profit innen G 535, außen G 909.
Rumpf: vorn sechseckig, übergehend in einen viereckigen Querschnitt, mit 0,8 mm Sperrholz beplankt. Führersitz vollkommen geschlossen, Einstiegsöffnung durch Cellonfenster abgedeckt. Der Rumpfquerschnitt beträgt 0,33 m² (grate Breite 560 mm), trotzdem hat der Pilot die notwendige Bewegungsfreiheit für das Treten der Pedale, über welche die Muskelkraft abgegeben wird. Dicht vor dem Flügel ist der Propellerbock angeordnet, der gleichzeitig als Spannturm dient. Durch ihn hindurch ist ein von uns entwickelter Spezialriementrieb an die Propellerwelle geführt, die in zwei Kugellagern läuft. Die Luftschraube dreht sich mit 500 U/min. Bei einem Durchmesser von 1,5 m und einer Körperleistung von 0,9 PS wurde ein Wirkungsgrad von 0,82 erreicht.
Da die Füße die Pedale zu betätigen haben, musste die Bedienung des Seitensteuers mit in die Handsteuerung verlegt werden. Nach einigen Änderungen, die sich aus den Erfahrungen des Flugbetriebes ergaben (es wurden über 150 Muskelkraftflüge durchgeführt) können wir heute feststellen, dass dieses heikle Problem zur vollsten Zufriedenheit gelost worden ist.
Die Höhensteuerung erfolgte bei der ersten Ausführung durch Verändern des Anstellwinkels der Tragflache. Da die Flugergebnisse mit dieser Steuerung nicht befriedigten, wurde ein normales gedämpftes Höhensteuer eingebaut.
Die Quersteuerung erfolgt ohne besondere Klappen lediglich durch wechselseitiges Verändern der Anstellwinkel der Tragflächenhälften. Diese Steuerungsart hat sich namentlich bei den geringsten Fluggeschwindigkeiten unter 40 km/h gut bewährt und hat manchen Bruch bei Fehlstarts verhüten helfen. Das Fehlen besonderer Querruder wirkt sich gewichtlich sehr günstig aus.
Die Ausbildung des Seitenruders ist normal, neu ist nur die Betätigung durch die Hände.
Da in der Ausschreibung der Polytechnischen Gesellschaft die Ausführung des Startes durch die Muskelkraft des Piloten gefordert wird, wobei die Muskelkraft vorher gespeichert werden darf. wenn der Energiespeicher im Fluge mitgenommen wird, wurde folgende Startart vorgesehen:
Der Start erfolgt durch ein Gummiseil, welcher vom Piloten selbst gespannt wird. Zu diesem Zweck wird das Flugzeug durch eine in den Rumpf einziehbare Ankernadel am Erdboden verankert. Das Startseil ist in mehrere dünne Einzelseile unterteilt, die nacheinander ausgezogen werden und in einen etwa 30 Meter vor dem Flugzeug befindlichen zweiten Erdanker eingehängt werden. Danach setzt sich der Flieger in den Führersitz, schnallt seine Füße an den Pedalen fest, und zieht mit einem Auslösehebel die Ankernadel aus dem Boden. Nachdem das Flugzeug die erforderliche Höhe erreicht hat und die Spannung in dem Gummiseil auf einen gewissen Grad gesunken ist, löst sich der zweite Erdanker automatisch aus dem Boden. Ein vor dem Start im Flugzeugrumpf gespanntes Gummiseil windet nun das freie Startseil automatisch auf eine im Rumpfbug befindliche Startseilwinde. Das Gummiseil zum Aufwinden des Startseiles belastet den Rumpf mit einer Zugkraft von 400 kg. Um ein genügend kurzes und leichtes Startseil zu erhalten, wird ein Spezialseil um 600% gedehnt. Da die für den Aufwindvorgang erforderliche Höhe nur bei starkem Gegenwind erreicht werden kann, die Versuchsflüge in Frankfurt jedoch bei ruhigem Wetter ausgeführt wurden, wurde auf die Mitnahme des Startseiles verzichtet, und ein entsprechender Ballast in den Rumpfbug eingebaut. Nach Überwindung einiger anfänglicher Schwierigkeiten hat diese neue Startart ohne Mannschaft voll befriedigt.
Zu dem Leergewicht von 35 kg kommt das Gewicht der Startseilwinde und des Start-seiles mit 10 kg, so dass das Rüst-gewicht sich auf 45 kg stellt. Erflogene Gleitzahl 1:24. Es ergibt sich bei obigen Werten ein Schwebeleistungsbedarf von 0,94 PS. Diese Leistung kann von einem trainierten Radrennfahrer 30 Sekunden aufgebracht werden, so dass sich bei einer Fluggeschwindigkeit von 12,5 m/sec eine im horizontalen Muskelkraftflug erreichbare Strecke von ca. 400 m ergibt. Diese Strecke kann durch den Startseilschwung, durch die Starthöhen bis zu 3 m erreicht werden, um 90 m verlängert werden. Diese zusätzliche Strecke wird jedoch durch den vorhandenen Gegenwind meist wieder ausgeglichen.

Spannweite 13,5 m,
Länge 5,55 m,
Höhe 1,82 m,
Fläche 9,65 m,
Leergewicht (ohne Startseilwinde) 35 kg,
Rüstgewicht 46 kg,
Zuladung rd. 65 kg,
Fluggewicht 111 kg,
beste Gleitzahl 1:24,
Mindestsinkgeschwindigkeit 0,52 m/sec,
beste Fluggeschwindigkeit 45 km/h,
Lastvielfaches im A-Fall 6,
Beste bisher erflogene Leistung 427 m.





Kombinierte Höhen- Seiten -und Quersteuerung.





Spannen des Gummiseiles im Rumpfende durch Rückwärtsdrehen der Trommel, auf die das Startseil nach dem Auslösen aufgewickelt wird.





Die Maschine im Rohbau.









Folgende Flüge wurden mit Menschenkraft durchgeführt:
Am 29. August 1935 um 11:10 Uhr: 120 m in 17 Sek. (leichter Bruch), 1 m Höhe
Am 29. August 1935 um 18:22 Uhr: 195 m in 20 Sek., 1 m Höhe
Am 29. August 1935 um 18:43 Uhr: 177 m in 181,5 Sek., 1 m Höhe
Am 30. August 1935 um 7:45 Uhr: 235 m in 24 Sek., 1 m Höhe
Am 30. August 1935 um 8:14 Uhr: 150 m in 14 Sek. (Maschine überzogen, Bruch der
Rumpfnase)
Am 31. August 1935 um 17:55 Uhr: 220 m in 21 Sek., 4-5m Höhe
Am 31. August 1935 um 18:44 Uhr: 204 m in 20 Sek., 4-5m Höhe.

So nun noch einige Fotos.









































































Wenn alles gut geht bekomme ich anfang der nächsten Woche die Teile von Herrn Faller.
Bis da hin,

Gruß
Thomas

ps: ich habe noch einen Film gefinden:

https://www.youtube.com/watch?v=ZBp3FjlakSg&ab_channel=maxaircraft
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
sebastian92
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 01 Sep 2015
france.gif

Localisation: Hauts de seine
Âge: 60 Scorpion

MessagePosté le: 08/06/2024 22:30    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Thomas,
encore un nouveau projet ! toi non plus on ne t'arrête pas Laughing
Intéressant ce modèle ; pas mal de détails à reproduire.
Ce qu'on remarque, entre autre, c'est le grand allongement des ailes, peu courant à l'époque…
et le système d'incidence variable / gauchissement des ailes ?
à suivre cette construction avec plaisir !
Quelles dimensions tu penses le construire ?
Grub
Seb



Pourvu que ça vole, roule, flotte ! normalement j'ai tout bien fait pour…
Un bel avion est un avion qui vole bien ! Marcel Dassault
…………
Sebastian

Vends module émission 2.4 ghz pour Futaba, Hitec TZ-FM + 2 récepteurs corona 8 voies (contact en MP)
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
VincentB
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Jan 2006
world.gif

Localisation: A la playa, bajo el sol
Âge: 60 Scorpion

MessagePosté le: 09/06/2024 04:59    Sujet du message: Répondre en citant

Encore un sujet génial [clap] ça va être super de faire pédaler le pilote [vol]


Retroplane et modélisme en pause, vanlife à haute dose.
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail Visiter le site web de l'utilisateur
ThomasF
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 16 Jan 2010
germany.gif


Âge: 65 Taureau

MessagePosté le: 11/06/2024 15:06    Sujet du message: Répondre en citant

Le modèle est au 1:3, avec une envergure de 4,50m.





Les pièces sont là - 74 nervures d'aile, 10 membrures pour le fuselage le stabilisateur et le gouvernail.





Gruß
Thomas
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
ThomasF
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 16 Jan 2010
germany.gif


Âge: 65 Taureau

MessagePosté le: 11/06/2024 18:34    Sujet du message: Répondre en citant

Rumpf





Gruß
Thomas
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Johannes
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 64 Sagittaire

MessagePosté le: 11/06/2024 20:23    Sujet du message: Répondre en citant

Tolles Projekt Thomas [good]




Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
bocorvin
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 17 Aoû 2015
netherlands.gif

Localisation: Hillegom
Âge: 77 Vierge

MessagePosté le: 12/06/2024 10:40    Sujet du message: Répondre en citant

Wunderschones projekt Thomas! [clap] [clap] [clap]

LG Vincemnt (DB)
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail
sebastian92
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 01 Sep 2015
france.gif

Localisation: Hauts de seine
Âge: 60 Scorpion

MessagePosté le: 12/06/2024 11:07    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Thomas,
Sie bauen den Turbo ein, während alle Teile bereits ausgeschnitten sind !

Der Aufbau ist nicht sehr kompliziert, die Formen sind einfach ; Am längsten werden alle Elemente / zusätzliche Details des Mechanismus, der Motorpylon, die beweglichen Flügel / Verwerfungen sein ?
Du wirst Spaß haben Very Happy



Pourvu que ça vole, roule, flotte ! normalement j'ai tout bien fait pour…
Un bel avion est un avion qui vole bien ! Marcel Dassault
…………
Sebastian

Vends module émission 2.4 ghz pour Futaba, Hitec TZ-FM + 2 récepteurs corona 8 voies (contact en MP)
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
ThomasF
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 16 Jan 2010
germany.gif


Âge: 65 Taureau

MessagePosté le: 12/06/2024 12:23    Sujet du message: Répondre en citant

Danke Johannes und Vincent.
Vincent was macht Deine Fokker, fliegt schon, ich habe eine Weile nicht nachgesehen.

Ja, Seb die Formen sind einfach und das Problem Motor habe ich noch nicht gelöst, ich denke noch nach. Die Quersteuerung werde ich über die Beweglichkeit der 55cm Außenflügen lösen. Ich habe gute Erfahrungen bei der Ku 7.

https://www.youtube.com/watch?v=P_-BvRN5lto

Für die Bremsen habe ich auch noch keine Lösung. Auch für den späteren Zugang zu Akku und Funksteuerung habe ich noch keine Lösung. Der Zugang zum Cockpit war nicht einfach.




Le pilote Hofmann descend de l'appareil.

Weiter im Bau









Gruß
Thomas
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
sebastian92
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 01 Sep 2015
france.gif

Localisation: Hauts de seine
Âge: 60 Scorpion

MessagePosté le: 12/06/2024 13:21    Sujet du message: Répondre en citant

Vielleicht sollten wir den Rumpf vorne verstärken und abnehmbare Luken (in Rot) anbringen, um Zugang zum Radio und anderen Elementen zu haben ?



Bonne réflexion Very Happy



Pourvu que ça vole, roule, flotte ! normalement j'ai tout bien fait pour…
Un bel avion est un avion qui vole bien ! Marcel Dassault
…………
Sebastian

Vends module émission 2.4 ghz pour Futaba, Hitec TZ-FM + 2 récepteurs corona 8 voies (contact en MP)
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
bocorvin
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 17 Aoû 2015
netherlands.gif

Localisation: Hillegom
Âge: 77 Vierge

MessagePosté le: 12/06/2024 15:30    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Thomas,

Die Fokker hat noch nicht geflogen, die Wind und Regen hatten das nicht moglich gemacht. Soll doch nicht mehr so lang dauern (erst noch Ferien)

Ich hatte eine Frage uber deine HV-1, soll die Antrieb auch mit eine Gurte/ Kette oder so etwas stattfinden? Es gibt doch nicht genugend Raum fur eine E motor da oben bei die Propellor.

LG Vincent (DB)
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail
ThomasF
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 16 Jan 2010
germany.gif


Âge: 65 Taureau

MessagePosté le: 12/06/2024 17:24    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Vincent,

für die Fokker ist noch Zeit es ist erst in 10 Tagen Sommer.

Ich werde schummeln der Motor kommt direkt oben in den Pylon.
Vor einer Kette habe ich Angst.

Ich versuche grade den Pylon zu bauen. die obere Platform wird 4cm x 8cm.
Der Motor hat , ich denke 5cm Durchmesser das wird nicht sehr auffallen.

Gruß
Thomas
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
ThomasF
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 16 Jan 2010
germany.gif


Âge: 65 Taureau

MessagePosté le: 15/06/2024 15:09    Sujet du message: Répondre en citant

Der Pylon mal zur Probe.





Und das Seitenleitwerk entsteht.









Gruß
Thomas
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
sebastian92
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 01 Sep 2015
france.gif

Localisation: Hauts de seine
Âge: 60 Scorpion

MessagePosté le: 15/06/2024 16:32    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Thomas,
Für den Motorpylon ist es in Ordnung ... er wird sich nicht bewegen, Laughing
Persönlich hätte ich etwas Dünneres / Leichteres gesehen, mit nur einem Propeller oben, der von einem kleinen Riemen (O-Ring) angetrieben wird, und einem kleinen Motor unten im Rumpf … nur um den Betrieb in einem zu „simulieren“. Modellgeist.
Es sei denn, Sie planen, die Maschine mit dem Propeller anzutreiben ?
Im Grunde ist es „nur“ ein vom Piloten gesteuertes Segelflugzeug...
Aber hey, Sie behalten die Kontrolle über Ihre Konstruktion !

Ich für meinen Teil reiße mir die Haare aus, um alle Drehmomente des Rumpfes der „HORNET“ richtig auszurichten … Mir wird es gelingen !
Um Ihren Bau mit Freude zu verfolgen Very Happy

Gruß
Seb



Pourvu que ça vole, roule, flotte ! normalement j'ai tout bien fait pour…
Un bel avion est un avion qui vole bien ! Marcel Dassault
…………
Sebastian

Vends module émission 2.4 ghz pour Futaba, Hitec TZ-FM + 2 récepteurs corona 8 voies (contact en MP)
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Oldtimer Segelflugmodelle Toutes les heures sont au format GMT + 2 Heures
Page 1 sur 1

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum
Vous ne pouvez pas joindre des fichiers
Vous pouvez télécharger des fichiers

Zone de Téléchargement du Forum et Site Retroplane


Images aléatoires album Retroplane, clic pour Agrandir

Forum en Flux RSS