RETROPLANE.net Index du Forum
FAQ - Charte - Rechercher - Fichiers - Map - Membres - S'enregistrer - Annuaire - Vérifier ses messages privés - Connexion

Geier II

 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Online Baubericht
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
ReiherIII
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 02 Mar 2008
germany.gif

Localisation: Kaufbeuren
Âge: 87 Sagittaire

MessagePosté le: 12/03/2018 18:04    Sujet du message: Geier II Répondre en citant

Hallo Miteinander vom Reiher III

In Kempten im Allgäu pflegt und fliegt eine Haltergemeinschaft einen der letzten Geier II.

Ein Holzsegler mit teilweise bespannten Flächen
Spannweite 17,76 m, Rumpflänge 8,2 m, Profil NACA 633-618, bestes Gleiten 35 bei 80 k/m
Bauzeit der 3 Baureihen 1955 -1957 insgesammt Hergestellt etwa 10 ( ?15 ) Stück
Hersteller Allgeier / Nesselwang Rock / Inzell

Von den Haltern und der Familie Allgeier wurde ich gefragt ob ich nicht ein maßstäbliches Modell bauen und einen Bauplan zeichnen möchte. Dazu erhielt ich eine CD mit 62 Kopien der Baupläne.
Trotz mancher alters bedingter Wehwehchen konnte ich da nur JA sagen!
Leider sind die Pläne nur sehr begrenzt brauchbar. Fast keine Maße sind eingetragen. Noch schlimmer bei gleichen Bauteilen z.B. Rumpfspanten sind in 3 Plänen mit dem gleichen Datum mit bis zu 10 cm verschiedenen Abmessungen gezeichnet (trotz der zur Kontrolle eingezeichneten Maßlinien).
Da ich nach Kempten nur 45 km zu fahren habe bleibt nur selber nachmessen als Grundlage.
Erste Überlegung war: Wie kann man einen Rumpfquerschnitt messen?
Lösung: Ich habe einen Messschieber mit maximal 2 auf 3m Größe aus Alu-Profilen und zwei verschiebbaren Kreuzplatten gebaut. Damit hoffe ich mit ca. 3 – 5 mm Toleranz messen zu können. Die Kurvenform muss ich dann aus den Plänen übertragen. Dazu kommen natürlich noch reichlich Fotos.
Der Rumpf und die Flächen stehen derzeit in zwei Winterlagern und sollen in Kürze herausgeholt werden. Ich bin schon sehr gespannt auf die Messerei!
Ich hoffe einige haben Interesse an meinem Projekt in meinem Maßstab 1 : 4 und werde gerne weiter berichten. Auch wenn es diesmal wohl noch mehr Zeitaufwand nötig sein wird bis das Modell fertig wird.

Anbei noch Fotos von diesem eleganten Segler.
Mit freundlichen Grüßen
A.Stärk / Reiher III






Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Peter64
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 17 Oct 2007
austria.gif

Localisation: Kärnten
Âge: 54 Gémeau

MessagePosté le: 17/03/2018 22:00    Sujet du message: Répondre en citant

Servus,
ich wünsche dir für dein Projekt alles Gute [clap] Very Happy und ich finde es toll, daß du dich immer wieder für Neues rétromäßiges begeistern kannst.
Ich freue mich auf deine Berichte Very Happy Very Happy .
Liebe Grüße
Peter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
espenlaub
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 01 Juil 2008
germany.gif


MessagePosté le: 27/04/2018 04:48    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo,

sehr interessant. Ich sende den Link mal an jemand der sich im Bezug auf "Geier" auch auskennt.

Gruß
Hans-Jürgen
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
ReiherIII
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 02 Mar 2008
germany.gif

Localisation: Kaufbeuren
Âge: 87 Sagittaire

MessagePosté le: 27/04/2018 20:14    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Miteinander
Ein Vorbericht zum Original und den Unterlagen für den Modell – Nachbau.
Erste Entscheidung ?? Geier I oder II.
Wie berichtet in Kempten im Allgäu pflegt und fliegt eine Haltergemeinschaft einen der letzten Geier II.
Dort steht inzwischen auch ein Geier I in sehr mäßigem Zustand. Die Vorgeschichte ist schon eine Besonderheit! Erwin Seibold ein Pilot der Kemptner LGS und Modellbauer war zu Besuch bei Philip Wills in England. Der erwähnte einen lange abgestellten Holzsegler aus Nesselwang Deutschland. Bei der Suche fand Erwin einen Geier I mit dem Typenschild erbaut von der LSG Kempten. Dieser wurde aus einem, wahrscheinlich dem ersten Bausatz des Schreinermeisters Allgaier gebaut. Nach erfolgreichen Flugjahren wurde der Geier nach Norddeutschland verkauft. Dort wurde er von einem englischen Offizier erworben, geflogen und nach England mit genommen. Dort wurde er von mehreren Besitzern als Hochleistungs- Segelflugzeug geflogen und später abgestellt. Die Kemptener Flieger konnten den Fund sofort erwerben und mit Hilfe von Sponsoren (Enkel des von ihrem Großvater konstruierten Seglers) zurückholen.
Der Antrag dieses besondere Flugzeug zu Technik- Denkmal zu erklären fand 3 Jahre lang kein Gehör beim Landesamt in München. Doch am heuer am 22. März wurde in Kempten die Urkunde übergeben. Nun wird versucht diesen Geier wieder flugfähig restaurieren zu lassen(? Verleimung). Über die möglichen Kosten brauchen wir Modellbauer uns nicht wundern.
Zum Modell das ich auch für die Firma der Enkel bauen soll erhielt ich Baupläne von 1954 die digitalisiert wurden. Diese sind wie damals in kleineren Handwerksbetrieben üblich sehr gezeichnet worden. (Wie schon Berichtet). Deshalb muss ich noch vieles Nachmessen und Fotos machen. Es ist also noch einiges an Vorarbeit zu machen, wenn auch der Bauplan am PC langsam wächst.
Als Anhang noch eines der Fotos von mir gemacht bei der Urkunden Übergabe.

Soweit der heutige Stand
mit freundlichen Grüßen
A.Stärk / Reiher III


Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Hohentwiel
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 24 Juil 2007
germany.gif

Localisation: D 78224 Singen am Hohentwiel
Âge: 70 Sagittaire

MessagePosté le: 28/04/2018 07:28    Sujet du message: Geier Répondre en citant

Hallo Geier III,
ich kenne den Geier auch einigermaßen. In den 1960 Jahren hatte mein Fluglehrer einen Geier. Ich erinnere mich noch gut an das abwerfbare Fahrwerk
dem ich nach dem Start immer nachgelaufen bin und an die ewige Poliererei der Flächennase bei den Wettbewerben. Ich war bei den Wettbewerben sein Rückholer und es war sehr dramatisch wenn ich als Führerscheinneuling mit dem riesigen Teil auf dem Anhänger durch die schwäbische Alb fuhr. Ich kann mich allerdings nicht mehr erinnern ob es ein Geier I oder II war. Das Flugzeug war zugelassen auf Paul Güss aus Rielasingen und flog bei der Fliegergruppe Singen a. Htwl.
Viel Erfolg beim Bauen.

Gruß René
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
ReiherIII
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 02 Mar 2008
germany.gif

Localisation: Kaufbeuren
Âge: 87 Sagittaire

MessagePosté le: 10/10/2018 19:50    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Miteinander
Der Bauplan am PC ist viel langsamer gewachsen als gedacht, die Baupläne haben zum Teil sehr große Unterschiede für gleiche Bauteile. Maße sind eigentlich nur bei den Beschlägen eingetragen und mussten am Original nachgemessen werden.
Vor ca. 3 Wochen ging es nun wieder in den Baukeller. Die Flächen/ Rumpf Beschläge müssen schon beim verleimen der Spanten ganz genau eigemessen werden. Spätere Korrekturen sind kaum möglich. Der Hauptbeschlag ist in Lamellen aus Alu- Stangen entstanden. Nur die äußeren Schichten sind zur Verstärkung aus Stahlblech.
Als Anhang noch ein Foto vom Original und zwei vom Bauzustand.
Ich hoffe, dass es jetzt wieder schneller vorangeht und werde, wenn gewünscht gerne wieder Berichten.

Soweit der heutige Stand
mit freundlichen Grüßen
A.Stärk / Reiher III






Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Johannes
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 59 Sagittaire

MessagePosté le: 11/10/2018 17:10    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Adolf,
deine Metallarbeiten sind immer wieder eine Augenweide [amen] [amen]

Bitte weiter berichten Very Happy Very Happy Very Happy

LG Johannes





Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
ReiherIII
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 02 Mar 2008
germany.gif

Localisation: Kaufbeuren
Âge: 87 Sagittaire

MessagePosté le: 28/11/2018 17:16    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Miteinander
Langsam aber stetig geht es weiter. Einige Fotos: Rumpf mit Leitwerk auf der Helling, Höhen- u. Seitenleitwerk mit den angeschlagenen Rudern (in Hohlkehlen) und noch eine Totale.
Soweit der heutige Stand
mit freundlichen Grüßen
A.Stärk / Reiher III






Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Johannes
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 59 Sagittaire

MessagePosté le: 28/11/2018 22:32    Sujet du message: Répondre en citant

Nabend Adolf,
Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstsag und alles Gute
besonders Gesundheit damit du uns auch weiter mit solch schönen Berichten
erfreuen kann
[anniv2] [anniv4]

Liebe Grüße Johannes





Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Online Baubericht Toutes les heures sont au format GMT + 1 Heure
Page 1 sur 1

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum
Vous ne pouvez pas joindre des fichiers
Vous pouvez télécharger des fichiers

Zone de Téléchargement du Forum et Site Retroplane


Images aléatoires album Retroplane, clic pour Agrandir

Forum en Flux RSS