RETROPLANE.net Index du Forum
FAQ - Charte - Rechercher - Fichiers - Map - Membres - S'enregistrer - Annuaire - Vérifier ses messages privés - Connexion

E7 von Gottlob Espenlaub 1925/27
Aller à la page
1, 2, 3 Suivante

 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Online Baubericht
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
mAtzi
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 25 Avr 2016
austria.gif

Localisation: Dietach

MessagePosté le: 21/11/2017 20:35    Sujet du message: E7 von Gottlob Espenlaub 1925/27 Répondre en citant

Mein Winterprojekt: E7 von G. Espenlaub!

Eigentlich wollte ich die E5 von G. Espenlaub bauen. Aber da sie Roger_Vettorel eindrucksvoll für das Retroplane-Treffen 2017 gebaut hat, hab ich weiter recherchiert und bin auf die Darstellung der E7 von H.J. Fischer (vulgo „Espenlaub“) gestoßen:
Sie wurde 1925 als Segelflugzeug mit Hilfsmotor "E8" begonnen. Als zu Jahresbeginn 1927 Espenlaub von G. Fieseler kontaktierte wurde, der einen wagemutigen Piloten mit eigener Maschine für Schleppversuche suchte, baute er sie kurzfirstig um. So enstand das Anhängersegleflugzeug mit dem am 12.3.1927 die ersten erfolgreichen Schleppstarts erfolgten.

Leider fand ich nirgends (Bau-)Pläne und so wurde die schönen Zeichnungen von H.J. Fischer, die er im „Modellflug International“ H.J. Fischer“ 5/1988 publizierte, zum Ausgangspunkt meiner Planungen:





Modell (in meinem Maßstab) 1:2,5
Spannweite 5,12 m
Länge knapp 2,4m

Erster Schritt: die Aufbereitung der Dreiseitenansicht in einem Plan, zur Ausarbeitung der Fräsdateien für die Rippen und Spanten!

Ich berichte Euch weiter!
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Johannes
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 58 Sagittaire

MessagePosté le: 21/11/2017 23:27    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Martin,
schön das du uns mit einem Baubericht begücken willst [good]
Die E7 ist ein doch recht aussergewönliches Flurzeug und
wird was ganz besonderes am Himmel darstellen Very Happy
Bis auf die schöne Zeichnung von H.J.Fischer habe ich noch nichts
über das Vorbild finden können - aber vielleicht hat Herr Fischer noch
weitere Unterlagen in seinem unendlichen Archiv [humm]

Gruß aus dem verregneten
Bergischen Land
Johannes





Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
mAtzi
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 25 Avr 2016
austria.gif

Localisation: Dietach

MessagePosté le: 22/11/2017 20:47    Sujet du message: Unterlagen zur E7 Répondre en citant

Neben dem Artikel von H.J. Fischer,
stammt einiges an Information von
http://www.erinnerungen-im-netz.de/aw/Testseiten/~bly/Espenlau
bzw. aus dem Buch:
Rolf Nagel, Thorsten Bauer: Kassel und die Luftfahrtindustrie seit 1923, A. Bernecker Verlag GmbH, Melsungen 2015, ISBN: 978-3-87064-147-4.

Vorallem der Frage nach dem ersten Seglerschlepp wird dabei nachgegangen:
da gabs ja jahrelangen Streit, wer wirklich der Erste war, da A. Raab dies lange für sich in Anspruch nahm.

Wer also Unterlagen oder Hinweise dazu hat > wäre ich sehr dankbar!

Schöne Grüße aus Österreich
martin
Höhen- und Seitenleitwerk:


Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Mad Doc
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 08 Juil 2014
germany.gif

Localisation: Wuppertal, Deutschland
Âge: 41 Scorpion

MessagePosté le: 25/11/2017 13:16    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo!!!

Ein Espenlaub Flieger hat mich auch immer mal gereizt, auch deshalb weil seine Flugzeugfabrik in meiner Heimatstadt in Wuppertal, Ortsteil Langerfeld, stand.
Das es dort auch einen Flugplatz gab habe ich erst im Rahmen der Recherche über ihn gelesen. Vielleicht kann ich ja mal schauen ob man noch ein Foto von der Fabrikhalle und dem Flugplatzgelände bekommt....

Viel Spaß beim Bau, ich bin gespannt!

Grüße,

Christian
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
mAtzi
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 25 Avr 2016
austria.gif

Localisation: Dietach

MessagePosté le: 30/11/2017 18:43    Sujet du message: Seiten- & Höhenleitwerk Répondre en citant

Die ersten Teile, zum Glück sehr einfach, sind gemacht:

Das Seitenleitwerk: besteht nur aus ein paar Rippen, und einen Sperrholzrahmen der die Form und Abstände vorgibt







und das Höhenleitwerk: ähnlich wie das Seitenleitwerk nicht beplankt (gut fürs Gewicht!), hat aber in der Mitte eine verkasteter Holm, an dem auch die Aufhängung montiert wird!



Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
mAtzi
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 25 Avr 2016
austria.gif

Localisation: Dietach

MessagePosté le: 05/12/2017 18:18    Sujet du message: Flügel Répondre en citant

zwischenzeitlich hab ich auch schon mit den Flügeln begonnen!
Leider nicht ganz retroplane - aber man muß ja auch noch Ziele und Steigerungspotentioal für die nächsten Projekte haben Cool





Rippen aus 4mm Pappelsperrholz, Holm oben 1x, unten 2x Kiefer 17x6


Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
mAtzi
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 25 Avr 2016
austria.gif

Localisation: Dietach

MessagePosté le: 05/12/2017 18:25    Sujet du message: Schleppmaschine zur E7 Répondre en citant

Im Zusammenhang mit den Recherchen zur E7
gibts und fand ich auch einige Informationen zur Motorflugzeug E11.
Mit dieser Schleppmaschine und der Anhängermaschine E7 trat Espenlaub ab Sommer 1927 mit seinem eigenen Schleppgespann bei Flugtagen und -shows auftrat.



kollerierte Dreiseitansicht von H.J.Fischer

Wer diese Zeichnung zufällig in hoher Auflösung hat > bitte um Übermittlung!

Denn ich bin am Überlegen, ob ich sie nicht auch im Maßstab 1:2,5 nachbaue!
Dann gäbe es nach mehr als 80 Jahren wieder dieses originalgetreue Schleppgespann
> und damit komm ich dann gerne auf ein retroplane-treffen!
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
mAtzi
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 25 Avr 2016
austria.gif

Localisation: Dietach

MessagePosté le: 24/12/2017 13:26    Sujet du message: Frohe Weihnachten Répondre en citant

Frohe Weihnachten
und erholsame Feiertage (incl. ein paar ergiebigen Stunden im Bastelkeller!)




Schöne Grüße aus Österreich
martin
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Christian
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 02 Mai 2006
france.gif

Localisation: Europe
Âge: 55 Verseau

MessagePosté le: 26/12/2017 14:04    Sujet du message: Répondre en citant

[clap] [clap] [clap] [clap]

Christian






Orlik en construction
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail
mAtzi
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 25 Avr 2016
austria.gif

Localisation: Dietach

MessagePosté le: 15/01/2018 17:07    Sujet du message: E7 - Rumpf Répondre en citant

Da der Rumpfbau bei meiner SZD-6x und IS-5 so gut funktioniert hat, hab ich diese Konstruktionsart auch bei der E7 angewandt:
auf einem stehenden Brett wird entweder der Kiel oder der Scheitel angerissen, und darauf das Rumpfgerüst aufgebaut.

Hier hab ich den Rumpf umgedreht, damit ich später
einerseits noch zu den erforderlichen Einbauten komme
und andererseits die obere Beplankung in einem machen kann








Die Spanten sind aus 3mm Pappelsperrholz, und die Länsstringer aus 5x5 Kiefer
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
mAtzi
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 25 Avr 2016
austria.gif

Localisation: Dietach

MessagePosté le: 25/01/2018 18:57    Sujet du message: Répondre en citant

So sieht dann die Halterung für das Höhenleitwerk aus


Das Seitenleitwerk ist ja nur mit einer Stange, die gleichzeitig die Steuerung überträgt, am Rumpf montiert!
Alles sehr filigran: kein Wunder, daß Espenlaub des öfteren eines der beiden Ruder abgebrochen ist!

Wenn der Rumpf das erste Mal die Heling verläßt - ist es immer wieder ein toller Augenblick!



Und der Modellbauer verläßt wiedermal sein "Kellerloch" und sieht das Tageslicht ! Very Happy

Und dann beginnt einer der Arbeiten, die mir beim Modellbauen am meisten Spaß machen: Beplanken!
Der Rumpf bekommt hinten 0,4 mm Sperrholz drauf, und in der Mitte 0,6!



Gelingt mir schon ganz gut!





Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
mAtzi
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 25 Avr 2016
austria.gif

Localisation: Dietach

MessagePosté le: 29/01/2018 18:54    Sujet du message: Erster Zusammensteckversuch! Répondre en citant

Nachdem der Rumpf fast fertig beplankt ist,
folgt der erste Zusammensteckversuch!

Immer wieder ein aufregender Augenblick
und gerade deshalb ein tolles Erlebnis!!






Und auch wenn noch sehr viel zu tun ist
das Modell sieht seinem Vorbild schon sehr ähnlich!
(einen Arbeitsoverall wie Espenlaub ihn ständig trug, muß ich mir noch zulegen!)
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Johannes
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 58 Sagittaire

MessagePosté le: 29/01/2018 20:34    Sujet du message: Répondre en citant

Eigenwilliges aber dafür interessantes Aussehnen [clap]
Hi Martin,
warte bis die rote Farbe überall darüber gelaufen ist,
dann wird das Modell erst richtig schön Very Happy

LGJV





Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Mad Doc
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 08 Juil 2014
germany.gif

Localisation: Wuppertal, Deutschland
Âge: 41 Scorpion

MessagePosté le: 04/02/2018 13:18    Sujet du message: Répondre en citant

Suuuuuper genial!

Wie hast Du das denn mit de Seitenruder im Detail gelöst, hast Du da noch ein Bild mehr? Wie machst Du es daß die Hebelwirkungen gut aufgefangen werden? Ist es Spielfrei gelungen?

Beste Grüße,

Christian
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
mAtzi
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 25 Avr 2016
austria.gif

Localisation: Dietach

MessagePosté le: 07/02/2018 19:11    Sujet du message: Seitenleitwerk - Anlenkung Répondre en citant

Hallo Christian!
Das Seitenleitwerk hat Innen ein Alurohr mit DN 10mm. Im Rumpf steckt dies oben in einem Rolllager, dann kommt der Hebel - der ist mit einer Schraube durchs Alurohr fixiert und unten ist nochmals ein Lager eingeklebt.



Ist eigentlich Spielfrei - aber der Einbau war sehr fizelig!



Da es ja keine stehende Flosse, sondern sich das ganze Blatt dreht, dürfte der möglich Ausschlag von +/- 6 cm reichen: ich will ja damit nicht auf der "Flügelspitze Tellerkreisen"!
Wir werden sehen, obs den Flug aushält, oder wie bei Espenlaub abbricht!
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Online Baubericht Toutes les heures sont au format GMT + 2 Heures
Aller à la page
1, 2, 3 Suivante
Page 1 sur 3

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum
Vous ne pouvez pas joindre des fichiers
Vous pouvez télécharger des fichiers

Zone de Téléchargement du Forum et Site Retroplane


Images aléatoires album Retroplane, clic pour Agrandir

Forum en Flux RSS