RETROPLANE.net Index du Forum
FAQ - Charte - Rechercher - Fichiers - Map - Membres - S'enregistrer - Annuaire - Vérifier ses messages privés - Connexion

Bowlus Baby Albatross 1:3
Aller à la page
1, 2, 3, 4, 5 Suivante

 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Online Baubericht
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
Klaus L
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 11 Aoû 2014
germany.gif

Localisation: Wuppertal
Âge: 53 Poissons

MessagePosté le: 01/01/2016 20:45    Sujet du message: Bowlus Baby Albatross 1:3 Répondre en citant

Hallo Retroplaner,

ich möchte mich mit meinem ersten selbstkonstruierten Projekt hier vorstellen.

Ich heiße Klaus, komme aus Wuppertal und habe beruflich mehr mit Metall zu tun.

Christian (Mad Doc) macht mir schon länger Druck den Bau hier zu dokumentieren. Ich habe mir seine Unterstützung gesichert indem wir beide je ein Modell bauen. Ich konstruiere und teste, und sein Modell wird dann etwas zeitverzögert mitgebaut.

Das Projekt, das ich Euch vorstellen möchte läuft schon länger, und wird wohl auch noch einiges an Zeit brauchen. (Das Modellbauen ist mein Zweithobby) Daher zeige ich Euch in der nächsten Zeit zusammengefasst die einzelnen Bauabschnitte. Wenn euch ein Punkt näher interessiert, einfach fragen.
Ist der Stand der Dinge erreicht werde ich das Projekt hier als Baubericht weiterführen.

Ich weiß gar nicht mehr wann ich das erste Mal ein Bild vom Bowlus Baby Albatross gesehen habe. Mir gefiel aber sofort die ungewöhnliche Konstruktion. Das sollte es auch sein, ungewöhnlich! Auf jeden fall etwas, das man nicht auf jedem Flugplatz sehen kann.
Die Größe stand nach einem Besuch eines Großseglertreffens auch schnell fest. Modelle bist 3 m hatte ich schon genug, die großen Modell sehen einfach toll aus. Durch die geringe Spannweite des Originals bleibt das Modell aber noch PKW-tauglich.
Die Bauweise sollte zu meinen Möglichkeiten passen. Ich habe hier im Forum schon beeindruckende Handwerkskunst gesehen, die für mich auf jeden Fall Ansporn ist. Aber das Projekt soll ja auch fertig werden, deshalb habe ich die Latte nicht so hoch gehängt, ich will ja noch drüber kommen.

Geplant war den Bau in den Abschnitten Rumpf, Leitwerk, Flügel zu unterteilen. In der Praxis ist der Rumpf aber noch nicht fertig und ich hab schon am Leitwerk begonnen.

Damit ihr schon mal seht was euch erwartet.




Ich wünsche Euch ein gutes neues Jahr.

Klaus
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
VincentB
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Jan 2006
world.gif

Localisation: Béziers somewhere in the world
Âge: 58 Scorpion

MessagePosté le: 02/01/2016 05:08    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Klaus
Welcome to the forum Very Happy
It's a very nice glider, we will follow with interest your building [good]



Retroplane the World Touch - On the Web since 1854.
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Visiter le site web de l'utilisateur
Johannes
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 62 Sagittaire

MessagePosté le: 02/01/2016 10:24    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Klaus,
wurde auch Zeit das Du Dich hier meldest und von Deiner tollen Konstruktion berichtest Very Happy
Ich muss da schon mal petzen:
Klaus hat sehr durchdachte Konstruktionsdetails erstellt und sauber
ausgeführt - wird sicherlich ein interessanter Bericht, ich Freue mich schon
darauf [good]

Gruß und vielleicht bis morgen am See
Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Christian_B
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 20 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Allemagne, Haltern am See
Âge: 69 Capricorne

MessagePosté le: 02/01/2016 14:37    Sujet du message: Répondre en citant

Prima, noch ein echter Modellbauer der hier berichtet!

Freue mich über den Bau des Bowlus Baby Albatross zu lesen und hoffentlich viele Bilder mit Baudetails zu sehen.

Wuppertal ist ja gar nicht weit weg! Wo fliegst Du?



Christian
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Anonyme
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 26 Jan 2006
blank.gif


MessagePosté le: 02/01/2016 17:31    Sujet du message: Répondre en citant

Welcome Klaus,
Good subject !! Here is the post of mine at 1:4 scale if it may be helpful
Marc
http://www.retroplane.net/forum/viewtopic.php?t=37
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Klaus L
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 11 Aoû 2014
germany.gif

Localisation: Wuppertal
Âge: 53 Poissons

MessagePosté le: 02/01/2016 19:38    Sujet du message: Répondre en citant

Vielen Dank für euere freundliche Begrüßung.

@ Christian Ich fliege hier: 51.140684, 6.983820. Wie schon erwähnt ist Modellbau mein Zweithobby. Vereinsmitglieder dürfen hier bis 25kg elektrisch fliegen. Das ist aber nicht viel wert, dort gibt es keinen großen Schlepper, und Vereinsfremde dürfen dort nicht fliegen. Daher werde ich wohl zum Fliegen von Einem zum Anderen Modellflugplatz tingeln.

@ Marc Thank you for your friendly welcome. I have downloaded all your pictures before I started my own project. The pictures of your beautiful Baby are very helpful. Thank you.

Viele Grüße
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Klaus L
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 11 Aoû 2014
germany.gif

Localisation: Wuppertal
Âge: 53 Poissons

MessagePosté le: 02/01/2016 19:57    Sujet du message: Répondre en citant

Begonnen haben wir mit dem Bau im Juni 2014. Vorausgegangen waren die Recherche im Internet und die Konstruktion des Rumpfes aus einem Spantenriss, den ich im Internet entdeckt habe. Die Bauteile konstruiere ich mit CAD und fräse Sie auf meiner Eigenbaufräse aus. Das Gerippe ist dann entsprechend schnell ohne Helling zusammengesteckt und verklebt.



Gleich zu Anfang gibt’s einen Schnitzer, ich habe auf dem Plan aus dem Internet sie Position der Stringer ohne Überprüfung übernommen. So eingebaut ergeben sie eine ziemliche Wellenlinie. Um nicht alles neu zu machen, habe ich die Ausschnitte manuell mit Säge und Schmirgel korrigiert.







es geht gleich weiter.........
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Klaus L
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 11 Aoû 2014
germany.gif

Localisation: Wuppertal
Âge: 53 Poissons

MessagePosté le: 02/01/2016 20:19    Sujet du message: Répondre en citant

Um das Modell nicht immer mit Zwingen am Tisch zu spannen, habe ich in die Tischplatte 2 Löcher gebohrt und schraube es an den Befestigungen des Auslegerrohrs fest. Das funktioniert auch auf dem Kopf, praktisch für das Beplanken der Unterseite.





Zum Beplanken verwende ich 3mm Balsa in 8mm breite Streifen geschnitten.
Das ist schon ein tolles Gefühl, wenn Leiste für Leiste ein richtiger Rumpf entsteht.
Dennoch eine Fleißarbeit. Ich war froh als der Rumpf im September fertig war.








Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Klaus L
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 11 Aoû 2014
germany.gif

Localisation: Wuppertal
Âge: 53 Poissons

MessagePosté le: 02/01/2016 20:22    Sujet du message: Répondre en citant

Eine Lampe im Inneren enthüllt nach dem Schleifen alle Fehlstellen.





Zum Glück fliegen wir nicht nachts. Laughing

Das war für heute
Viele Grüße aus Wuppertal
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Mad Doc
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 08 Juil 2014
germany.gif

Localisation: Wuppertal, Deutschland
Âge: 45 Scorpion

MessagePosté le: 07/01/2016 14:05    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Klaus!!!
Schön das Du endlich den Bericht hier herein stellst, denn hier ist genau der richtige Ort dafür!
Ich freue mich daß wir zusammen an dem Projekt arbeiten, bzw. ich Dir folge, es wir am Ende fantastisch sein, das weiß ich jetzt schon!!!!
Grüße,
Christian
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Klaus L
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 11 Aoû 2014
germany.gif

Localisation: Wuppertal
Âge: 53 Poissons

MessagePosté le: 09/01/2016 21:34    Sujet du message: Répondre en citant

Als Abwechslung vom Beplanken habe ich die Kufe hergestellt und die Schleppkupplung ausgetüftelt.
Die Kufe besteht aus mehreren Kieferleisten die zusammengeleimt wurden. Der Rumpf diente als Form. Während des Trocknens habe ich die Leisten dort aufgespannt.
Wenn der Rumpf fertig ist, wird die Kufe direkt auf dem Kielgurt aufgeklebt. Eine Federung mit Puffern ist auch im Original nicht vorhanden.

Wenn man moderne Schleppkupplungen von Segelflugzeugen kennt, wirkt die Kupplung vom Baby Albatross unglaublich rustikal. Das sehe ich aber eher als Vorteil, kann ich doch so eine vorbildähnliche Kupplung mit eigenen Mitteln herstellen.
Im Original besteht die Kupplung aus 3 Bauteilen: einem Gusskörper, der um die Kufe greift und mit ihr verschraubt wird, einem Haken und einem Haltebügel. Die Funktion ist sehr simpel: eine Seilschlaufe wird über den Haken gelegt, der Haken wird nach hinten geklappt und mit den Haltebügel fixiert. Ein am Haltebügel befestigter Drahtzug zieht zum Auslösen der Bügel nach hinten, der freigegebene Haken schwenkt nach vorne, die Seilschlaufe ist frei.
Nach dem Auslösen hängt der Haken dann wohl lose im Wind. Wirklich sehr simpel.
Ich habe dennoch eine Änderung vorgenommen: Der Drahtzug gefiel mit für das Modell nicht. Ich fand es einfacher den Haltebügel in den Rumpf hinein zu verlängern und dort mit einem Servo zu verbinden. Durch den langen Hebel reicht schon ein kleines Servo um die Kupplung zuverlässig zu öffnen.



Da ich mit dem Modell keine Wettbewerbe gewinnen will, fand ich die Abweichung vom Original akzeptabel. Der Gesamteindruck bleibt aber erhalten.




Die Kupplung habe ich aus Aluminium hergestellt. Um die Optik nicht mit relativ großen Schrauben und selbstsichernden Muttern nicht zu verunstalten, habe ich den Haken mit einem Aluniet angenietet. Dummerweise wird der Niet beim Vernieten auch in seinem Schaft dicker und verklemmt sich mit dem Haken. Man kann den Haken zwar noch öffnen, aber eben nicht mehr leichtgängig.
Schaut euch den Link an, dann wisst Ihr was passiert wenn die Schleppkupplung nicht aufgeht.
https://www.youtube.com/watch?v=txpQgMCRe7Q

Da habe ich den Haken lieber noch einmal in Messing gefräst. So ganz zufrieden bin ich noch nicht, vielleicht mache ich das Ganze noch einmal, und besorge mir vorher schönere Schrauben. Getreu Mad Doc´s Motto: „ … einen Prototypen baust du immer 3 mal….“





Bis demächst

Klaus
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Klaus L
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 11 Aoû 2014
germany.gif

Localisation: Wuppertal
Âge: 53 Poissons

MessagePosté le: 07/02/2016 18:00    Sujet du message: Répondre en citant

Parallel zum Beplanken habe ich das Auslegerrohr geplant.
Leider habe ich kein Rohr mit 1mm Wandstärke bekommen, es sind jetzt 1,5 mm. Das Mehrgewicht habe ich in Kauf genommen. Nachdem ich die anderen möglichen Alternativen als nicht „scale“ genug bzw. zu teuer verworfen hatte.
Das Auslegerrohr soll vorne die Servos für Höhen- und Seitenruder aufnehmen um eine möglicht direkte Anlenkung zu erhalten. Hinten wollte ich eine kugelgelagerte Aufnahme für das Pendelruder haben, die gleichzeitig als Antrieb dient. Ich lass einfach mal die Bilder sprechen, wenn es nicht „rüber kommt“ wie es funktioniert fragt einfach.

ServoBrett:



Höhenruderanlenkung:



Das Ganze eingebaut:





Dieses Gegenstück wird ans Hohenruder geklebt:



Hier nocheinmal die Technik mit Steckung:




Ich finde es ist eine schöne Lösung, die ich aber leider dreimal machen musste.
1. Die Verzahnung wurde mit 90° Flanken gefräst, fühlte sich gut an, ergab aber zuviel Spiel.
2. Einen neue Version mit schrägen Flanken war unglaublich aufwendig zu fräsen, dummerweise habe ich sie beim Zusammenkleben festgeklebt. Da drehte sich nichts mehr. [argh]
3. Die endgültige Version

Die letzte Variante mit den schrägen Zahnflanken zeigte nach dem Einbau immer noch zuviel Spiel. Sch…..! Crying or Very sad Wie ich dann durch eine gründliche Analyse herausfand indem ich die Ganze Technik auf meinem Baubrett geschraubt habe, liegt es nicht mehr an der Höhenruderaufnahme, sondern an dem Untersetzungshebel im Servobrett. Der fliegt jetzt raus, ich weiß gar nicht was ich mir dabei gedacht habe! Die Schubstange näher an die Servo - Achse montieren ist doch viel einfacher. Beim Probieren zeigte sich, dass durch die kurzen Hebel am Servo und der Anlenkung relativ hohe Druck und Zugkräfte auf die Schubstange wirken. Beim Drücken weicht sie gerne dem Druck aus, was wiederum zu Ruderspiel führt. Ich habe daher noch eine zusätzliche Lagerung gebaut und ein dickeres Kohlerohr verwendet.
Ein Abschließender Test im Montierten zustand steht noch aus.

Zusammenfassend würde ich sagen: Wenn alles funktioniert werden die Mühen vergessen sein. Würde ich ein neues Modell bauen, dann lieber anders.
Wenn es nicht funktioniert:????????
Ich werde auf jeden Fall berichten.

Viele Grüße Klaus
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Christian_B
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 20 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Allemagne, Haltern am See
Âge: 69 Capricorne

MessagePosté le: 07/02/2016 18:58    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Klaus,
das sollte schon funktionieren!
Bei Deiner Lösung kannst Du die GFK-Stange des Leitwerksverbinders herausziehen und wechseln falls es beschädigt wird.

Fragen:
Was sind das für grüne Punktreihen auf dem Alurohr?
Wie werden die Leitwerkshälften daran gehindert abgezogen zu werden?



Christian
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Klaus L
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 11 Aoû 2014
germany.gif

Localisation: Wuppertal
Âge: 53 Poissons

MessagePosté le: 07/02/2016 20:15    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Christian,

der Leitwerksverbinder wird in eine Hälfte des Pendelruders eingeschraubt, in der anderen Hälfte sitzt am Ende der Steckung ein Magnet. Durch Justieren auf der Schraubseite kann man den Abstand passend einstellen.
Die Rudermontage ist dadurch sehr einfach, eine Hälfte reinschieben, andere Seite draufstecken fertig.

Ich habe auf der Rohrunterseite mit einer Reißneadel eine Mittelline angezeichnet, die aber nur schlecht zu sehen ist. Die grünen Punkte habe ich links und rechts der Linie zur besseren Orientierung gemacht.
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Klaus L
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 11 Aoû 2014
germany.gif

Localisation: Wuppertal
Âge: 53 Poissons

MessagePosté le: 14/02/2016 20:33    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Retroplaner,

bisherhabe ich immer aus der Vergangenheit berichtet.
Heute mal was Aktuelles.
Ich habe die Änderungen am Auslegerrohr eingebaut und ausprobiert.
Es funktioniert jetzt. Es bleib ein gewisses Spiel, daß ich für einen langsamen Oldtimerflieger aber akzeptale finde.
Die Länge der Schubstange muß ich noch korrigieren, damit das Ruder gerade steht.
Aktuelles Fazit: Very Happy

Heute keine Bilder.
Demnächst gehts weiter mit dem Bau des Seitenleitwerks.

Viele Grüße Klaus
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Klaus L
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 11 Aoû 2014
germany.gif

Localisation: Wuppertal
Âge: 53 Poissons

MessagePosté le: 28/02/2016 19:13    Sujet du message: Répondre en citant

So, zurück zur Vegangenheit:

Da ich für den Höhenruderantrieb etwas Zeit für die Planung brauchte, habe ich zwischendurch das Seitenleitwerk begonnen.
Erst mal war Zeichnen und Fräsen angesagt.





Die Dämpfungsfläche besteht fast vollständig aus Balsa. Der „Holm“ aus 3mm Pappelsperrholz. Zum Anschrauben an die Alu-Beschläge habe ich dreieckige Stücke aus 3mm Flugzeugsperrholz gefräst. Der Ring aus Sperrholz dient als Montagehilfe beim Aufbau und bei der Montage am Auslegerrohr. Die Nasenleiste aus Balsa ist mir zu dünn geraten. Beim Aufbauen ist sie gleich durchgebrochen. Mit Sekundenkleber war es aber schnell repariert. Mehrere Lagen 1 mm Balsa bilden die Nase. Ich habe sie entsprechen vorsichtig aufgeleimt.





Dann alles mit Balsa beplankt und verschliffen. Anschliessend die Hälften auseinander gesägt, und die Seiten die auf dem Rohr anschließen vorsichtig verschliffen. Dazu habe ich ein Stück Schmirgelleinen stramm um das Rohr gelegt und im Schraubstock eingespannt. Die Dämpfungsflächen dann über das Rohr geschliffen. Sehr vorsichtig, und immer wieder kontrolliert, mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.





Die Alu-Beschläge schraubte ich mit Hilfe der gefrästen Schablone an das Auslegerrohr .





Die passgenauen Dämpfungsflächen ließen sich durch die sorgfältige Vorarbeit einfach über die Beschläge schieben und verschrauben. Zum Abschluß habe ich Blechlaschen gefräst und die Vorderkante der Dämpfungsflächen festgeschraubt. Das ganze ist sehr stabil geworden und sieht auch dem Vorbild entsprechend aus.





Das war's für heute, demnächst geht es weiter mit dem Seitenruder.
Viele Grüße
Klaus
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Christian_B
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 20 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Allemagne, Haltern am See
Âge: 69 Capricorne

MessagePosté le: 29/02/2016 12:20    Sujet du message: Répondre en citant

Sieht schon dem Original sehr ähnlich. [clap]

Du hast sicher die Bilder hier:
http://www.retroplane.net/soaring_museum/bowlus_ba_100_baby_albatross/boom-1_jpg_view.htm

http://www.retroplane.net/soaring_museum/bowlus_bts_100_two_seat_baby_.....-2_jpg_view.htm



Christian
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Klaus L
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 11 Aoû 2014
germany.gif

Localisation: Wuppertal
Âge: 53 Poissons

MessagePosté le: 29/02/2016 19:16    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Christian,

Ja und nein,
das erste Bild habe ich auf meinem Rechner, da ich aber nicht mehr wusste wo es her war konnte ich es nicht verlinken.
Das zweite Bild kannte ich noch nicht, auch die Seite
http://www.retroplane.net/soaring_museum
hatte ich hier noch nicht entdenkt.
Vielen Dank für den Link.

Ich hatte davon gelesen das es auch einen Doppelsitzer gibt, jedoch hatte ich noch keine Bilder gesehen. Leider ist kein Bild vom doppelsitzigen Rumpfboot dabei.
Aber das lackierte Auslegerrohr bestärkt mich darin mir beim Farbgestaltung einige "künstlerische Freiheiten" herrauszunehmen und das Baby so zu lackieren wie es mir gefällt. Es hängen / stehen einfach zuviele Mahagonivarianten in Museum. Das ist nicht so mein Ding. Ich wüßte auch nicht wie ich das mit vertretbaren Aufwand in Mahagon machen sollte. Wink
Aber dafür bin ja hier gelandet. Mal sehen was beim nächsten Projekt passiert.
Bis demnächst
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Mad Doc
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 08 Juil 2014
germany.gif

Localisation: Wuppertal, Deutschland
Âge: 45 Scorpion

MessagePosté le: 20/12/2016 12:51    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Freunde!

Wie weiter oben erwähnt baue ich auch eine Bowlus Baby Albatros mit Klaus zusammen. Da ich aktuell kein anderes Projekt habe und es bei Klaus zeitlich aktuell so eng ist dass er nicht dazu kommt weiter zu machen, habe ich gestern mit Ihm besprochen dass ich an meinem Baby weiter baue und hier den Fortschritt dokumentiere. Ich freue mich natürlich weiter zu kommen, hoffe ja im Sommer schon eine Runde zu drehen, natürlich ist es aber auch Schade, denn Klaus hat ja doch immer sehr elegante Lösungen präsentiert... Mal sehen was ich so zustande bringe... Allerdings stehen wir ja im engen Kontakt und ich denke am Ende baue ich doch nicht allein Wink !

Mein nächster geplanter Schritt ist die Zeichnung der Flügelkonstruktion, ich zeichne ja mit Corel Draw. Denke das wird so 2-3 Wochen dauern.
Parallel bringe ich meinen Rohbau auf den Stand von Klaus Modell, an Höhen- und Seitenruder war ich nicht nicht so weit wie er.

Soviel für diesen Moment,

liebe Grüße aus Wuppertal,

Christian
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Mad Doc
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 08 Juil 2014
germany.gif

Localisation: Wuppertal, Deutschland
Âge: 45 Scorpion

MessagePosté le: 12/06/2017 21:39    Sujet du message: Répondre en citant

Gut, es hat doch länger gedauert... Die R 1 Gheppio musste für den Urlaub schnell vorher gebaut werden... Fertig...

Also, nun steht der Baby Albatros ganz oben auf meiner Agenda, Ende des Jahres wäre ich gerne fertig... Enthusiastisch...

Mein Bau hinkte Klaus ja ein wenig hinterher, aber ich denke Rumpftechnisch bin ich nun auf seinem Stand. Auch beim Seitenruder bin ich so weit.

















Das Höhenruder habe ich mir noch einmal selbst gezeichnet, denn ich verwende etwas andere Teile als Klaus, da war eine neue Zeichnung einfacher als ein anpassen seiner Teile.
Hier sieht man den Grundrahmen des Höhenruders, in dem die Aufnahmen für Holm und Halterung eingebaut werden.





Mit dem Zeichnen des Grundrahmens für das Querruder habe ich auch schon begonnen...





Es ist immer ein wenig schwierig wieder in den Arbeitsflow hinein zu kommen, wenn so ein Projekt lange im abseits lag... aber es wird, ich spüre schon wie meine Gehirnwindungen arbeiten! Als nächstes mache ich das Seitenruder so weit fertig, das alles bespannt werden kann. Danach baue ich das Höhenruder!

Übrigens: Bevor Klaus und ich begonnen haben an dem Baby Albatros zu planen, gab es ja ein Video bei Youtube welches mich völlig für dieses Modell begeistert hat! Seither will ich genau so einen Flug hinlegen.... [bave]

https://www.youtube.com/watch?v=2wZ4YeNHbmc

Liebe Grüße,

Christian
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Online Baubericht Toutes les heures sont au format GMT + 2 Heures
Aller à la page
1, 2, 3, 4, 5 Suivante
Page 1 sur 5

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum
Vous ne pouvez pas joindre des fichiers
Vous pouvez télécharger des fichiers

Zone de Téléchargement du Forum et Site Retroplane


Images aléatoires album Retroplane, clic pour Agrandir

Forum en Flux RSS