RETROPLANE.net Index du Forum
FAQ - Charte - Rechercher - Fichiers - Map - Membres - S'enregistrer - Annuaire - Vérifier ses messages privés - Connexion

Ho XVI Colibri
Aller à la page Précédente
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 Suivante

 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Online Baubericht
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 19/06/2008 07:07    Sujet du message: Répondre en citant

« Walter » a écrit:
Also könnte man das relativ einfach mit einem Servo dass die Klappen mit dem Hebel oben und unten nach außen drückt machen. Gehalten wird das mit einem einfachen Gummizug oder einer Feder.


Gute Idee!

Lothar



http://www.segelbootrefit.de/wordpress/
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Stephan
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 15 Mar 2006
germany.gif

Localisation: Pattensen/Hanovre-Allemagne
Âge: 63 Bélier

MessagePosté le: 19/06/2008 07:19    Sujet du message: Répondre en citant

« Walter » a écrit:
...Also könnte man das relativ einfach mit einem Servo dass die Klappen mit dem Hebel oben und unten nach außen drückt machen. Gehalten wird das mit einem einfachen Gummizug oder einer Feder.

Die Funktion des Gummizuges/Feder erschließt sich mir nicht [humm] Warum nicht mit dem Servo halten wenn es schon zum Öffnen das ist. Auch wenn es ums Schließen geht würde ich das Servo vorziehen, anstatt eine weitere Komponente in das System zu bringen, welche die Anzahl der möglichen Fehler nach oben treibt Confused
Stephan
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 19/06/2008 07:33    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Stephan,

siehe Walters Kirby-Thread. So wie die Bremsklappen dort ausgeführt werden, nur bei Horten nach oben und unten gleichzeitig. Zum "zuziehen" wird das Gummi verwendet. Das ganze ist einfach und daher wohl auch recht sicher gegen Betriebssörungen. Im übrigen werden die Klappen im Flug schon durch die Luft fast zugedrückt.

Lothar



http://www.segelbootrefit.de/wordpress/
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Stephan
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 15 Mar 2006
germany.gif

Localisation: Pattensen/Hanovre-Allemagne
Âge: 63 Bélier

MessagePosté le: 19/06/2008 08:05    Sujet du message: Répondre en citant

« Lothar Mentz » a écrit:
...siehe Walters Kirby-Thread. So wie die Bremsklappen dort ausgeführt werden, nur bei Horten nach oben und unten gleichzeitig. Zum "zuziehen" wird das Gummi verwendet...

Klar, das Prinzip hab ich schon verstanden. Aber warum das Gummi wenn die Arbeit das Servo ebenso verrichten könnte [humm]
Stephan
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 19/06/2008 08:42    Sujet du message: Répondre en citant

Tja Stephan,

So könnte man den mechanischen Aufwand vielleicht verringern?!?

Das Servo braucht bei Walters Version nur zu drücken, nicht zu ziehen. Das erspart das anfertigen von komplizierten Führungen etc.

Ist aber für den Colibri jetzt eh egal, weil gelaufen..... Vielleicht bei HIB?

Lothar



http://www.segelbootrefit.de/wordpress/
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Stephan
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 15 Mar 2006
germany.gif

Localisation: Pattensen/Hanovre-Allemagne
Âge: 63 Bélier

MessagePosté le: 19/06/2008 09:09    Sujet du message: Répondre en citant

« Lothar Mentz » a écrit:
Tja Stephan,
So könnte man den mechanischen Aufwand vielleicht verringern?!?

Es hätte gelangt zu sagen ich habe recht, Lothar [arf] MDR Embarassed
Stephan
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Jörg
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 01 Mai 2008
germany.gif

Localisation: EDKB
Âge: 40 Vierge

MessagePosté le: 19/06/2008 09:15    Sujet du message: Répondre en citant

Citation:
Es hätte gelangt zu sagen ich habe recht, Lothar [arf] MDR Embarassed
Stephan


Du hasst erst recht wenn du auch ne Horten Baust ;)




www.landluftweltraum.de
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 19/06/2008 10:44    Sujet du message: Répondre en citant

Citation:
Du hasst erst recht wenn du auch ne Horten Baust


MDR MDR MDR ...wer weiß...Wunder geschehen... Wink

Aber nochmal zu meiner "Mechanik". Lothar liegt da ganz richtig. Man spart sich jegliche aufwändige Mechanik mit diesem System (...die ja bei der Bauhöhe sowieso kaum Platz findet).
Wer ein Gummiringerl zu banal findet kann ja eine schöne Feder einbauen... Rolling Eyes , aber die Klappen bei der Kite funktionieren wirklich gut und schließen sehr sauber - und das bei geringstem Bauaufwand.

Citation:
Es hätte gelangt zu sagen ich habe recht Lothar


...gut..dann mach ich das: Du hast Recht (auch wenn Du diesmal nicht Recht hast... )[arf]

Grüße
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Stephan
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 15 Mar 2006
germany.gif

Localisation: Pattensen/Hanovre-Allemagne
Âge: 63 Bélier

MessagePosté le: 19/06/2008 11:47    Sujet du message: Répondre en citant

« Walter » a écrit:
« Jörg » a écrit:
Du hasst erst recht wenn du auch ne Horten Baust

MDR MDR MDR ...wer weiß...Wunder geschehen... Wink

[humm] Sad Confused [arf] niemals nicht Wink
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 19/06/2008 11:54    Sujet du message: Répondre en citant

Citation:
niemals nicht


...schau mal - Du darfst hier nicht von deinem H.i ausgehen - das is gewissermaßen eine hözerne Schaumwaffel... Laughing

Ein schöner Nurflügel in entsprechender Größe und vielleicht noch vorbildgetreu - das hat schon was...ganz abgesehen davon dass man Rumpf und Leitwerke spart... Wink
Die Fauvels sind doch auch schön gewesen am Schweissel.

Very Happy
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Johannes
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 63 Sagittaire

MessagePosté le: 19/06/2008 12:48    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Walter,
schön sind die Fauvels allemal, aber Nurflügel ? Bei dem ganzen Beiwerk und der Rumpf ? Shocked
Das sind doch eher normale mit fehlendem Höhenleitwerk [humm]
Mach weiter so Lothar [clap]

Gruß Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 22/06/2008 14:12    Sujet du message: Répondre en citant

Naja Johannes,

aber sowohl die Fauvels als auch die Backströms fallen unter den Begriff "Schwanzlos". Ich fand sie auch toll auf der Schweißel.

Im übrigen: Wer eine Easy-Glider (natürlich nur für die Kinder zu üben [arf] ) besitzt, einen Focus fliegt (natürlich nur für die Tage mit schlechten Bedingungen [arf] ) und einen FMT-Hai gebaut hat (natürlich nur für's Fly-in in Irland, also rein aus Transportgründen [arf] ), der braucht hier nicht so laut über andere herziehen Wink

Aber zur Sache:
Diese Woche habe ich die Flügelhälften komplett beplankt, fertig gespachtelt und geschliffen, sowie grundiert mit eingefärbten Schnellschliffgrund und mit G4 beschichtet.

Desweiteren alle Sperrholzarbeiten am Mittelteil erledigt. Nun erkennt man schön die Kabine. Sieht eigentlich ganz witzig aus. Ich mag es jedenfalls leiden.









Das Grundieren ist etwas "schattig" geworden. Beim nächsten Flieger werde ich nur einmal, nicht zweimal drübergehen. Nach dem ersten mal sah es nämlich noch gleichmäßiger aus.

Schön ist die Gewichtsbilanz: Schwerpunkt nur 2-3 cm zu weit hinten und Gesamtgewicht 3850 Gramm. Sollte also unter 5 kg zu machen sein.

Nächste Woche werde ich die Flügelhälften nochmal anschleifen und nochmal mit G4 versiegeln. Dann ist das Sperrholz noch ein wenig schlagfester. Dann mal bespannen und Spannlack drauf. Beim Mittelteil muß ich mal sehen, was jetzt kommt. Da werden wohl die Kufe, der Hochstart-, der Schlepp- und der Flitschehaken meine nächsten Aufgaben sein.

Gruß

Lothar



http://www.segelbootrefit.de/wordpress/
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Johannes
Serial Posteur
Serial Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 63 Sagittaire

MessagePosté le: 22/06/2008 14:44    Sujet du message: Répondre en citant

Ich bin sprachlos [amen] [amen] [amen]
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Jörg
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 01 Mai 2008
germany.gif

Localisation: EDKB
Âge: 40 Vierge

MessagePosté le: 22/06/2008 15:58    Sujet du message: Répondre en citant

« Johannes » a écrit:
Ich bin sprachlos [amen] [amen] [amen]


soll ich dazu noch was sagen !



www.landluftweltraum.de
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 22/06/2008 16:20    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Lothar,

...absolut genial... [clap] [clap] [clap] gratuliere!

Ich kämpfe hier auch ziemlich heftig mit dem Finish und bin dzt nicht ganz zufrieden mit meiner Malerei Confused

Die Flächen sind recht gut geworden und ich spar mir einen zweiten Anstrich mit Clou. Der Rumpf ist wie bei Dir "schattig" geworden und ich habe jetzt ein wenig ausgeschliffen.

Wie ich sehe hast Du einen dunkleren Ton - schaut auf dem Bild aber sehr edel aus [good] . Diese Ungleichmäßigkeit kenne ich ja von den Bildern und vom Museum von den Orginalen und so wollte ich das auch mit der Methode hinbekommen...aber so ganz gelingt es nicht... Confused

Jedenfalls ist das Finish bei Sperrholz nicht so einfach und braucht viel Erfahrung - aber mit dem Ergebnis kannst Du doch sehr zufrieden sein!

Very Happy
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
UweH
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 24 Mai 2008
germany.gif

Localisation: Weibersbrunn
Âge: 56 Gémeau

MessagePosté le: 22/06/2008 18:54    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Leute,
ich bin wieder da und komm aus dem Staunen nicht raus, das wird ein echt Klasse Flieger und die (wenigen) Fotos vom Original werden dieser eleganten Erscheinung in keiner Weise gerecht.

Klasse gemacht Lothar [clap] [clap] weiter so [fouet]

Ich freu mich auf die weitere Bauentwicklung und mach bitte nachher auch viele viele Fotos vom fertigen Modell, damit die wahre Eleganz des Typs auch angemessen dokumentiert wird.

@Walter O.T.: wegen Deiner Gedanken zur Horten III: ich hab bekannterweise eine IIIe in 1:5 und kann dazu sagen, daß die hohe Zuspitzung im Allgemeinen und in kleinerem Maßstab im Besonderen große Probleme bereitet. Die Randbogentiefe ist sehr gering, worunter die Leistung und das Abrißverhalten merklich leiden. Mit größerer Schwerpunktvorlage läßt sie sich zwar angenehm fliegen, aber ich würde nicht unter 3,5 m Spannweite gehen. Vielleicht dazu demnächst mehr....und ein gewisser Niederländer möchte nach den Sommerferien mit einer IIIe in 1:4 beginnen, die seit einiger Zeit bei uns in Vorbereitung ist. Ich hoffe ihn zu einem Baubericht hier bewegen zu können Wink

Viele Grüße,

Uwe.

P.S. Oh Mann hab ich ein Haufen Horten-Arbeit reinbekommen Sad Wink Very Happy, ich verlier noch meinen Ruf bei den Leitwerklern [confus] MDR



Ein Flügel genügt
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 23/06/2008 08:55    Sujet du message: Répondre en citant

Citation:
Oh Mann hab ich ein Haufen Horten-Arbeit reinbekommen


Arbeit... Shocked [humm] ...das ist doch keine Arbeit...ein Vergnügen ist das... Wink

Danke für die Info zur HIII - wenn man dieses Buch liest kommt man auf viele blöde Gedanken... [arf]
Hier geht es mir um ein Thema das ich schon länger verfolge - Oldiemotorsegler (mit Betonung auf "Segler"). Die H33 ist ja auch wunderschön und ich werde im Herbst mal was auf Basis eines vorhandenen Flügels basteln... Wink

Dazu ein Vorschlag: vielleicht sollten wir solche Dinge in einem allgemeinen NF-Thread diskutieren - da könnte ich dann ungeniert meine blöden Fragen stellen ohne dauernd Lothars HIV Geschichte zu unterbrechen... Rolling Eyes

Grüße
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 23/06/2008 09:12    Sujet du message: Répondre en citant

Nehmt doch "der Nurflügel - Lothar's Liebling [humm]

Da ist auch ein Beispiel, wie man es nicht machen sollte MDR

Ho33 [humm] habe gestern übrigens mal den Tabu mit Ohne-Winglets geflogen. Ist nicht mehr so wendig, geht aber auch....
(War jetzt eine Insider-Info)

Mach mal!

Lothar



http://www.segelbootrefit.de/wordpress/
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Stephan
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 15 Mar 2006
germany.gif

Localisation: Pattensen/Hanovre-Allemagne
Âge: 63 Bélier

MessagePosté le: 23/06/2008 10:09    Sujet du message: Répondre en citant

« Lothar Mentz » a écrit:
...habe gestern übrigens mal den Tabu mit Ohne-Winglets geflogen. Ist nicht mehr so wendig, geht aber auch....
(War jetzt eine Insider-Info)

... ein Tabuthema sozusagen MDR
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Bernd E.
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 02 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Bremen

MessagePosté le: 23/06/2008 15:34    Sujet du message: Répondre en citant

« Lothar Mentz » a écrit:
habe gestern übrigens mal den Tabu mit Ohne-Winglets geflogen. Ist nicht mehr so wendig, geht aber auch....
(War jetzt eine Insider-Info)r


Hast dir wohl gedacht, bei den Gewitterfronten fliegt auch ein Türblatt oder was? [humm]

Laß den mal heil, der schießt so schön aus dem Gummi. Laughing

Wird wieder ein schönes Möbel. Wink

Grüße, Bernd
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Jörg
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 01 Mai 2008
germany.gif

Localisation: EDKB
Âge: 40 Vierge

MessagePosté le: 23/06/2008 16:15    Sujet du message: Répondre en citant

« Walter » a écrit:

Hier geht es mir um ein Thema das ich schon länger verfolge - Oldiemotorsegler (mit Betonung auf "Segler"). Die H33 ist ja auch wunderschön und ich werde im Herbst mal was auf Basis eines vorhandenen Flügels basteln... Wink


Also wenn du so viel Spaß an Horten hast dann komm doch rüber zur IG ich plane im Moment auch eine Horten 33 Original Bilder und andere Unterlagen sind vorhanden

gruß

Jörg



www.landluftweltraum.de
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 06/07/2008 21:55    Sujet du message: weitergebastelt Répondre en citant

Hallo Kollegen,

trotz "etwas erhöhter Belastung" in meinem "normalen Job" habe ich etwas weitergebastelt. Es war gerade schönes Wetter, also habe ich die Flügel mal mit Diacov bebügelt und mit Spannlack versehen.

Hier das Ergebnis:









Am Mittelteil habe ich mal eine Kufe angebaut. Die Kufe selber ist aus Eschenholzfurnier (danke J.V.) mehrschichtig formverleimt. Die beiden Dämpfer sind aus Schwingmetallen auf der Drehbank entstanden. Wenn man Gummi nur schnell genug bearbeitet, stinkt es zwar, aber es geht....

Nebenbei habe ich noch schnell Flitschenhaken eingebaut.





Jetzt werde ich mal das Mittelteil bemalen und dann die Kufe mit Leder oder schwarzem Stoff verkleiden.

Lothar



http://www.segelbootrefit.de/wordpress/
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
UweH
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 24 Mai 2008
germany.gif

Localisation: Weibersbrunn
Âge: 56 Gémeau

MessagePosté le: 06/07/2008 22:16    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Lothar,

ich wiederhol mich zwar, aber trotzdem nochmal: die Originalbilder werden diesem hocheleganten Flugzeug in keinster Weise gerecht und ich freue mich besonders darüber, daß Du das Auge dafür hattest, das Potential dieses Fliegers zu erkennen und ein solches Schmuckstück auf Helling zu legen......echt geil! [amen] [amen] [amen]
Glückwunsch für diese Augenweide und ich bin gespannt auf das Gesamtbild mit Haube, die sicher das Tüpfelchem auf dem i bei den Rundungen sein wird.

Schöööööööön Very Happy

Grüßle,
Uwe.



Ein Flügel genügt
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 06/07/2008 22:46    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Lothar,

...das is ja eine echte Schönheit... [clap]
Ich finde übrigens die Färbung sehr schön und gelungen. Ich glaube mittlererweile doch dass die Geschichte mit eingefärbtem Porenfüller ganz gut ist. Mit ein wenig Übung bekommt man es doch recht gleichmäßig (gerade richtig wie bei den alten Orginalen) und wenn dann der Klarlack drauf ist - alles palletti... Very Happy

Ich staune dass man so einen schmalen Flügel flugfähig auslegen kann - bzw. ist es sehr mutig von Dir das anzugehen - Respekt! [amen]

Grüße
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
UweH
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 24 Mai 2008
germany.gif

Localisation: Weibersbrunn
Âge: 56 Gémeau

MessagePosté le: 06/07/2008 23:06    Sujet du message: Répondre en citant

Citation:
Ich staune dass man so einen schmalen Flügel flugfähig auslegen kann - bzw. ist es sehr mutig von Dir das anzugehen - Respekt!


..Walter, Lothar hat diesmal mit dem "um die Nase beplanken" auffällig wenig verhungerde Pferde Laughing eingebaut und bei der Spannweite und dem erfreulichen Gewicht noch dazu.....das paßt schon [good] [good]



Ein Flügel genügt
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 06/07/2008 23:26    Sujet du message: Répondre en citant

Citation:
Lothar hat diesmal mit dem "um die Nase beplanken" auffällig wenig verhungerde Pferde


...da hat ihn wohl der Hafer gestochen... [arf]

...aber den einen oder anderen "Durchhänger" sieht ma noch... MDR
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Stephan
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 15 Mar 2006
germany.gif

Localisation: Pattensen/Hanovre-Allemagne
Âge: 63 Bélier

MessagePosté le: 07/07/2008 07:00    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Lothar
super wirklich schade, dass du nicht kommen kannst. Deine Horten wäre eine echte Bereicherung [clap]
Gruß
Stephan
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 07/07/2008 07:24    Sujet du message: Répondre en citant

Tja,

man kann nicht alles haben... wird halt nichts mit Frongroisch dieses Jahr.

Nächste Jahr ist Irland....

Zum "verhungerten Gaul". Da sind schon einige Felder eingefallen. 0,4er Sperrholz ist vielleicht doch reichlich dünn. Beim nächsten Flieger werde ich nicht unter 0,6 gehen. Der Gewichtsunterschied hätte übrigens max. 250-300g betragen.... [humm]

Zur Streckung: Um das ganze mal ein wenig zu "entzaubern", hier mal die Realität. Der Flieger hat nur eine Streckung von 16. Eine HIV liegt bei über 20. Das ganze wirkt wohl aufgrund des großen Mittelteils deutlich schlanker, als es eigentlich ist. Auch die Pfeilung und Zuspitzung sind sehr viel günstiger als bei HIV oder der Probe2. Insofern ist das Risiko einen Reinfall zu erleben deutlich geringer als beim letzten Flieger Laughing

Gruß

Lothar



http://www.segelbootrefit.de/wordpress/


Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 07/07/2008 08:42    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Lothar,

bzgl. Sperrholz denke ich auch dass 0,6mm als unterste Grenze zu sehen ist. Wenn ich bedenke dass die Kirby Kite bei einem Maßstab von 1:4 mehr oder weniger ganz aus Sperrholz gerade mal 3,5kg wiegt, wäre auch 0,8mm kein Thema gewesen.

Dass man mit Sperrholz so leicht (und stabil) bauen kann hat bei mir sicher Auswirkungen auf zukünftige Projekte...

Citation:
Insofern ist das Risiko einen Reinfall zu erleben deutlich geringer als beim letzten Flieger


...ich würde die Probe 2 jetzt nicht als "Reinfall" sehen. Es war wohl ein notwendiger Entwicklungsschritt der letztlich zu einem sehr guten Ergebnis führen wird.

Bezüglich der Streckung/Zuspitzung magst Du Recht haben - schaut trotzdem sehr schmal aus. Was mir aufgefallen ist sind die tiefen Klappen. Müssen die so sein? Bei Leitwerksmodellen geht man ja von einer Klappentiefe von ca 25% aus...

Keep on (s)winging... Wink

Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Lothar Mentz
Accro Posteur
Accro Posteur


Inscrit le: 18 Oct 2006
europe.gif


MessagePosté le: 07/07/2008 09:06    Sujet du message: Répondre en citant

« Walter » a écrit:
Dass man mit Sperrholz so leicht (und stabil) bauen kann hat bei mir sicher Auswirkungen auf zukünftige Projekte...


Ach.... [humm] Wink

Was ich ja seit einiger Zeit predige... Sperrholz ist nicht das schwerere Material, es lässt sich nur nicht so leicht bearbeiten wie der Schaumstoff aus den 30ern.
MDR MDR MDR

Die Klappentiefe ist originalgetreu und ist interessanterweise bei allen Hortens so groß. Dösch baschd scho.

Wenn man sich die Aussenflügel der Hortens mal als außen angesetztes Höhenruder vorstellt, ist die Klappen/Rudertiefe im Verhältnis zur Dämpfungsfläche auch ok Wink

Übrigens denke ich, auch mit Treibling läßt sich dieser Flieger im Bereich um die 5 kg realisieren. Jetzt bin ich bei 4200g. Allerdings braucht er Vorne noch Gewicht.

Lothar



http://www.segelbootrefit.de/wordpress/
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Online Baubericht Toutes les heures sont au format GMT + 1 Heure
Aller à la page Précédente
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 Suivante
Page 4 sur 7

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum
Vous ne pouvez pas joindre des fichiers
Vous pouvez télécharger des fichiers

Zone de Téléchargement du Forum et Site Retroplane


Images aléatoires album Retroplane, clic pour Agrandir

Forum en Flux RSS