RETROPLANE.net Index du Forum
FAQ - Charte - Rechercher - Fichiers - Map - Membres - S'enregistrer - Annuaire - Vérifier ses messages privés - Connexion

Slingsby Kirby Kite 1:4
Aller ŕ la page
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20,
21, 22, 23, 24, 25 Suivante

 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Online Baubericht
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 26/07/2007 15:06    Sujet du message: Slingsby Kirby Kite 1:4 Répondre en citant

Es geht also los...

Grundlage für den Bau ist ein Plan von M.Simons:

Spannweite 3.525mm
Länge: 1.549mm
Gewicht: ich hoffe nicht zuviel... Confused
Profil: im Plan wäre ein Gö 535 vorgesehen

Hier ist mir von vielen Seiten abgeraten worden, da dieses Profil bei der Größe einfach zuwenig Leistung bringen soll. Momentan gibt es mehrere Varianten - ich habe aber noch nichts entschieden.

Die Bauweise ist in einigen Punkten etwas veraltet bzw. gefällt mir nicht so besonders - ich habe daher einige Punkte abgeändert - davon später mehr.

Hier ein erster Eindruck vom Plan:





Und das Profil, das nicht verwendet wird...





Man sieht schon...ein dicker Brummer mit sehr viel Widerstand...
Der Plan ist übrigens von den Maßen als auch von den Details her sehr vorbildgetreu.
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 26/07/2007 15:12    Sujet du message: Répondre en citant

Den Anfang machte einmal eine Sägeorgie...die Spanten wurden auf 2mm Birkensperrholz übertragen und dann hat´s gestaubt... Very Happy





Der Rumpf wird in 2 Halbschalen aufgebaut, die später verklebt werden. Dabei sind natürlich schon einige Unklarheiten und Überlegungen aufgetaucht.

Beplankung mit Sperrholz, 2mm Balsa, 3mm Balsa, ... [humm] ...ich denke noch...also hab ich mit den Leitwerken weitergemacht... Laughing
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 26/07/2007 15:20    Sujet du message: Répondre en citant

Das HLW wird wie eine Fläche mit Torsionsnase gebaut. Als Endleiste war 3mm Balsa keilförmig verschliffen vorgesehen. Da sind Verzüge vorprogrammiert also gibt es ein Balsa/Sperrholz/Balsa Sandwich:








Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Stephan
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 15 Mar 2006
germany.gif

Localisation: Pattensen/Hanovre-Allemagne
Âge: 62 Bélier

MessagePosté le: 26/07/2007 15:25    Sujet du message: Répondre en citant

« Walter » a écrit:
Das HLW wird wie eine Fläche mit Torsionsnase gebaut. Als Endleiste war 3mm Balsa keilförmig verschliffen vorgesehen. Da sind Verzüge vorprogrammiert also gibt es ein Balsa/Sperrholz/Balsa Sandwich...
Walter, kannst du das Balsa/Sperrholz-Sandwich etwas genauer beschreiben [humm] ... und was verstehst du unter einer Torsionsnase Confused
Stephan
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 26/07/2007 15:28    Sujet du message: Répondre en citant

Das Seitenruder:

Auch hier sollte der Bogen aus 2mm Balsa laminiert werden. Ich habe das Seitenruder geändert und nach Vincent´s Methode gebaut:





Die Rippen wurden mit einem Bushnell Laser ausgerichtet - ein feines Gerätchen.





Ein kleines Detail: das Ruderhorn für die Seilanlenkung wird gleich in die Struktur integriert:



Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 26/07/2007 17:35    Sujet du message: Répondre en citant

Hi Stephan,

...gerne...ich stell mal das Bild der fertigen Leitwerke rein:





Torsionsnase (D-Box ist besser...)
nichts anderes als der Flügelteil gebildet aus Holm, Rippen und Nasenleiste. Am HLW siehst du vorne Holz - das ist nicht massiv sondern das sind beplankte Rippen. Was der Torsionskasten bewirkt merkt man spätestens dann, wenn man den Flügel fertig beplankt. Nur mit der unteren Beplankung verwindet sich der Flügel leicht, wenn der "Kasten" geschlossen ist wirds erst verdrehsteif.

Sandwich:
am Bild vom SLW sieht man es am Besten. Die Grundform besteht aus 1mm Birkensperrholz. Das wird an den Rippen befestigt und beidseitig kommt 1,5mm Balsa drauf - kann man dann schön und leicht verschleifen.

Das ist auch der aktuelle Stand der Dinge. Das hat übrigens jetzt gut 3 Wochen gedauert - um alle Spekulationen von vornherein im Keim zu ersticken... [arf]
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Stephan
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 15 Mar 2006
germany.gif

Localisation: Pattensen/Hanovre-Allemagne
Âge: 62 Bélier

MessagePosté le: 26/07/2007 18:29    Sujet du message: Répondre en citant

« Walter » a écrit:

Sandwich:
am Bild vom SLW sieht man es am Besten. Die Grundform besteht aus 1mm Birkensperrholz. Das wird an den Rippen befestigt und beidseitig kommt 1,5mm Balsa drauf - kann man dann schön und leicht verschleifen.

Confused na wenn das so ist, alter Hut, nur ein neues Wort Laughing hab ich beim Doppi und beim Musger genauso gemacht. Hast also nur abgekupfert und ein neues Wort erfunden Cool
« Walter » a écrit:

Torsionsnase (D-Box ist besser...)

Confused du scheinst der Meister im Erfinden neuer Wörter zu sein so das keiner duchblickt was gemeint ist Laughing
Der Ami würde jetzt sofort ein "I'm just kidding" hinterher stellen Wink
Stephan
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 26/07/2007 19:03    Sujet du message: Répondre en citant

...du hast gefragt und als höflicher Mensch hab´ich geantwortet... [arf]

Nachdem ein Satz zuwenig für einen Post ist gleich noch was heute gemacht wurde:

Es geht ja jetzt mit dem Rumpf los und als erstes mußten die Längsträger geschnitten werden. Vorne 1,2mm Birkensperrholz, hinten Balsa. Ich hab mich gefragt wie ich die Umrisse vom Plan aufs Holz bekomme und wollte schon irgendein durchscheinendes Spezialpapier kaufen - meine Frau hatte die Lösung: bei uns heißt das "Butterpapier" - wurde früher zum Einpacken der Schuljause verwendet... Very Happy





zwei Stunden später waren die Teile fertig:





Grüße
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Stephan
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 15 Mar 2006
germany.gif

Localisation: Pattensen/Hanovre-Allemagne
Âge: 62 Bélier

MessagePosté le: 26/07/2007 20:07    Sujet du message: Répondre en citant

« Walter » a écrit:
Die Rippen wurden mit einem Bushnell Laser ausgerichtet - ein feines Gerätchen.

... nicht nur das, der Laser scheint auch noch ein Kreuz auf Cola-Dosen zu machen, was will er damit wohl sagen [humm] [arf]
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Stephan
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 15 Mar 2006
germany.gif

Localisation: Pattensen/Hanovre-Allemagne
Âge: 62 Bélier

MessagePosté le: 26/07/2007 20:09    Sujet du message: Répondre en citant

« Walter » a écrit:
...zwei Stunden später waren die Teile fertig...

[humm] du bist recht emsig [arf] gefällt mir was du da machst, aber war kopieren und bügeln, oder ausschneiden und draufkleben nicht möglich oder wolltest du es nicht [humm]
Stephan
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 26/07/2007 20:21    Sujet du message: Répondre en citant

Citation:
... nicht nur das, der Laser scheint auch noch ein Kreuz auf Cola-Dosen zu machen, was will er damit wohl sagen


...nicht der Laser... Very Happy - hab mal gehört dass auch Cola light dick macht...werde daher wieder auf Rotwein umsteigen... Laughing

Citation:
aber war kopieren und bügeln, oder ausschneiden und draufkleben nicht möglich oder wolltest du es nicht


...bügeln hat bei der alten Kopie nicht geklappt, kopieren zu teuer (ich hätte ja eine Kopie - nur der Rumpf liegt irgendwo in Pattensen... Crying or Very sad ).
Ausschneiden war keine Option weil ich den Plan ja für den Aufbau brauche. Aber das Übertragen hat gut geklappt. Wurde dann ausgeschnitten und mit UHUstic aufs Holz geklebt.

Ja...und klar ich bin ein emsiges Kerlchen...hab´noch einiges vor bis Sommer 08... Wink
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 06/08/2007 18:58    Sujet du message: Répondre en citant

Schönen Abend,

...nach einer Zwangspause geht es endlich weiter... Very Happy

Der Rumpf:

Er wird in zwei Halbschalen auf dem Plan gebaut. Dazu müssen zuerst die Längsträger übertragen und ausgeschnitten werden. Im Plan sollte alles aus Balsa sein - ich hab das aus 1,2mm Birkensperrholz gemacht - nur hinten raus aus Balsa.





...und die Teile geschnitten und verschliffen:



Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 06/08/2007 19:13    Sujet du message: Répondre en citant

...als nächstes werden die Spanten, die HLW-Auflage und der SR Holm auf die Längsträger geklebt. Nach einer längeren Trockenpause habe ich heute noch den Seitenholm verklebt. Hier sieht der Plan 5x5mm Balsa vor - das ist meiner bescheidenen Meinung nach einfach zu schwach dimensioniert. Also wurde eine geschäftete Kieferleiste über Dampf vorgebogen und eingeleimt.
Den Seitenholm habe ich nach hinten schmäler auslaufen lassen.





...im nächsten Bild sieht man noch die HLW-Auflage und den SR-Holm.





Morgen muß ich die erste Hälfte abnehmen und die Zweite aufbauen.
[humm] - das Gerüst ist ja noch nicht so stabil, ich hoffe da verzieht sich nichts. Ich kann aber mit dem Beplanken noch nicht anfangen, da die ganzen Einbauten (HLW-Befestigung, Strebenaufnahme, RC-Brett, Bowdenzüge...)noch rein müssen.
Dazu müssen die Hälften erstmal verklebt werden. Das wird vermutlich nicht ohne eine Hilfshelling klappen, sonst gibt´s eine einseitige "Kreisautomatik"... Laughing

Das wars für heute
Cheerio... Wink
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Stephan
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 15 Mar 2006
germany.gif

Localisation: Pattensen/Hanovre-Allemagne
Âge: 62 Bélier

MessagePosté le: 06/08/2007 20:56    Sujet du message: Répondre en citant

Walter
du kannst auch eine Seite beplanken und die andere als Gerüst lassen, so kannst du noch gut den RC Einbau machen und das Gerüst ist trotzdem schon stabil. Wurde hier im Forum schon an anderer Stelle vorgeschlagen und verwirklicht.
Gruß
Stephan
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 05 Nov 2006
austria.gif


MessagePosté le: 13/08/2007 18:57    Sujet du message: Répondre en citant

Es geht (in kleinen Schritten..) weiter:

Citation:
du kannst auch eine Seite beplanken und die andere als Gerüst lassen, so kannst du noch gut den RC Einbau machen und das Gerüst ist trotzdem schon stabil. Wurde hier im Forum schon an anderer Stelle vorgeschlagen und verwirklicht


...so wird´s auch gemacht. Ich habe mit der Beplankung angefangen und da wo ich nachher noch rankommen muß bleibt ein Feld frei.
Ich nehme 2mm Balsa und möchte zum Schluß den ganzen Rumpf noch mit 0,4mm Sperrholz mit denselben Beplankungsfeldern wie beim Orginal "finishen".

So neben der Beplankerei versuche ich auch eine Holmbrücke wie beim Orginal hinzukriegen. Bisher ein wenig erfolgreiches Unterfangen...mir fehlt in der Metallverarbeitung einfach jegliche Erfahrung... [humm]

Damit alle wissen wovon ich spreche ein Bild von M.Ohlwein (Weihe):





...meine wird natürlich nicht annähernd so scale - aber das Prinzip ist gleich. Wobei bei der Kite die Streben auch noch tragende Funktion haben sollen. Dabei hab ich folgende Probleme:

1,5mm Aluminium erscheint mir nachdem ich einmal die Teile ausgeschnitten habe doch zu weich. Als Verbindung dachte ich an 3mm Stahlbolzen - ich vermute dass die Bohrungen sehr schnell ausgeschlagen sein werden.

Also 1.5mm VA Stahl - aber wie soll ich das Schneiden und woher nehm ich das Material.. [humm]
Einen Schlosser hab ich schon gefragt - der meinte mit so kleinen Teilen macht er nichts...welche Handwerker könnte ich da fragen?

Grüße
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Online Baubericht Toutes les heures sont au format GMT + 1 Heure
Aller ŕ la page
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20,
21, 22, 23, 24, 25 Suivante
Page 1 sur 25

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum
Vous ne pouvez pas joindre des fichiers
Vous pouvez télécharger des fichiers

Zone de Téléchargement du Forum et Site Retroplane


Images aléatoires album Retroplane, clic pour Agrandir

Forum en Flux RSS