RETROPLANE.net Index du Forum
FAQ - Charte - Rechercher - Fichiers - Map - Membres - S'enregistrer - Annuaire - Vérifier ses messages privés - Connexion

Moswey 3 - 1:3.5
Aller à la page Précédente
1, 2, 3, 4, 5 Suivante

 
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Online Baubericht
Voir le sujet précédent :: Voir le sujet suivant  
Auteur Message
Johannes
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 60 Sagittaire

MessagePosté le: 01/12/2012 22:53    Sujet du message: Répondre en citant

Sehr schön sauber gebaut [clap]
besonders gefällt mir die gebogene Sperrholzverkleidung Very Happy

Gruß Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Daniel Gmür
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 08 Déc 2011
switzerland.gif

Localisation: près Lac de Constance
Âge: 56 Bélier

MessagePosté le: 14/12/2012 00:06    Sujet du message: Répondre en citant

Seitenruderanlenkung

Servo Hitec 625 MG auf Holzschlitten und Fixierschraube (hinten) und Führungsschlitz vorne.





Der Schlitten sitzt dann quasi auf dem Rumpfboden und wird vorne durch einen horizontalen Schlitz (im Rumpf) und einen vertikalen Schlitz (im Servobrett) gehalten. Links der kleine Holzklotz als Auflager und vertikalem Loch mit unten liegender/eingelassener Einpressmutter.
Hier ohne Schlitten / Servo:



hier dann mit Servoschlitten. Mit einer Kunststoffschraube wird alles fixiert.




Blick vom Cockpitbrett nach hinten.





Die Zwischenabstützung mit dem Holzstück und Servohebel sah schön aus, aber hatte in Schräglage zuviel Reibung.




Ersetzt durch einfache "Alukonstruktion" NEU als so:


und so zum Servo




Vor der Rumfbeplankung mache ich am Rohbau Cockpit weiter.
Sitzkonstruktion wird wegnehmbar ausgeführt. Dann muss das auch noch mit dem Höhenruderservo hinter dem Sitz aufgehen. Das wird über dem SR Servo angeordnet. Zwangsläufig darum zuerst Sitz/Rückbank etc. vor HR Servo Konstruktion.


Deshalb zuerst Seitenwände verkleidet mit 0.6 mm Furnier.
Der HB - 485 hat die Seiteninnenwände verkleidet (Leder weiss wie ein Cabrio... Very Happy )





Der abnehmbare Sitz verdeckt dann Rumpfboden/Kiel. Deshalb ist der Rumpfboden und auch die Beplankung nur teilweise gemacht.



Und erste Verkleidungsarbeiten




Gruss, Daniel

PS: Merci Johannes (selbst gemachter Balsaspachtel kommt dann und wann schon auch zum Einsatz; man sieht nicht alles...)
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Daniel Gmür
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 08 Déc 2011
switzerland.gif

Localisation: près Lac de Constance
Âge: 56 Bélier

MessagePosté le: 21/12/2012 00:42    Sujet du message: Répondre en citant

Der Sitz, der Sitz, der Sitz...
Alles in Kurven, der Sitz, die Seitenwand, kaum eine gerade Kante, sphärisch...
Stosse an Grenzen... [argh]


Es blieben nur noch Zahnstocher...




Sitzunterkonstruktion in Rippenblock




Ins Cockpit, fein mit Leim bestrichen und Zahnstocher aufgelegt...



Nach der Pinzettenarbeit MDR




Form abgenommen mit Papier und Probe




Rippenblock aussen noch mit Balsa ergänzt, Sitzform in 0.4 mm Furnier und aufgeleimt / gebügelt.
Enfin et voilà ....[oouf]









Rücksitz resp. Rückwand (steht im Moswey 485 senkrecht), als Rückenpolster dienen der Fallschirm und Kissen...

Papierform




Erste Form in Balsa (wird klappbar gemacht für regelmässige Servokontrolle)
Aber Sitz wird fest angeschraubt und sollte dann satt sitzen.






Nun folgt der Einbau des HR Servobrettes.

Nach DER Übung doch noch eine Frage: Wie macht ihr solche Sitz- Formen?
Styrofoam als Positivform schleifen ???
3D Zeichnen [amen] ???
Die Sitzschale mit einer Papierform zu schnippseln, hat mich nach 3 verlorenen Versuchen schier w.....sinnig werden lassen..


Gruss, Daniel


Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Christian_B
Fidèle Posteur
Fidèle Posteur


Inscrit le: 20 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Allemagne, Haltern am See
Âge: 67 Capricorne

MessagePosté le: 21/12/2012 11:40    Sujet du message: Répondre en citant

Du brauchst kein 3D-CAD Daniel!
Den Sitz hast du sehr gut erstellt. Gute Idee mit den Zahnstochern. [clap]

Hat Frank keine Zeichnung oder eine Datei für den Sitz erstellt und gefräst?

Ich habe ja einen GFK-Rumpf für meine Moswey und daher etwas andere Abmessungen durch die dünnere GFK-Außenhaut. Mein Innenausbau der Moswey muss noch erstellt werden, ich habe dazu aber schon die Zeichnungen.



Christian
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Daniel Gmür
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 08 Déc 2011
switzerland.gif

Localisation: près Lac de Constance
Âge: 56 Bélier

MessagePosté le: 21/12/2012 13:27    Sujet du message: Répondre en citant

« Christian_B » a écrit:
Du brauchst kein 3D-CAD Daniel!
Den Sitz hast du sehr gut erstellt. Gute Idee mit den Zahnstochern. [clap]

Hat Frank keine Zeichnung oder eine Datei für den Sitz erstellt und gefräst?

Ich habe ja einen GFK-Rumpf für meine Moswey und daher etwas andere Abmessungen durch die dünnere GFK-Außenhaut. Mein Innenausbau der Moswey muss noch erstellt werden, ich habe dazu aber schon die Zeichnungen.


Hallo Christian

Der Ausbau des Cockpits ist individuelle Sache (HB 374 sieht wieder anders aus), die innere Beplankung ist im übrigen in den Plänen von Frank nicht vorgesehen, also wäre ohnehin eine Anpassung nötig gewesen. Vermisse nichts an seinem Bausatz. Und ein bisschen sticht einen ja auch der Hafer, dem Modell noch einen eigenen Touch zu geben ...

Fliegt deine schon?

Beste Grüsse, Daniel


PS
Es stört am Hobby einzig die berufsbedingte Nichtbauzeit zwischen 7 und 19 Uhr...


Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Walter L.
Maniaco Posteur
Maniaco Posteur


Inscrit le: 06 Fév 2008
germany.gif

Localisation: Neuenrade

MessagePosté le: 21/12/2012 16:18    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Daniel,

ich sehe es wie Christian; man braucht dafür kein 3D-CAD. Du hast es ja perfekt gelöst!

Gruß
Walter
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé  
J.Grözinger
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 29 Nov 2007
germany.gif

Localisation: 71229 Leonberg

MessagePosté le: 21/12/2012 16:38    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo,

hier gibt es einen schönen Plan

http://www.lamb-air.com/achat-moswey-3-316469.html

evtl. kann man das Eine oder Andere abschauen.

Schöne Weihnachten wünsche ich Allen.

Grüße

Jürgen



Gruß Jürgen
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
stinson9
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 25 Oct 2008
austria.gif

Localisation: Steinhaus
Âge: 64 Taureau

MessagePosté le: 27/09/2013 15:06    Sujet du message: Répondre en citant

hallo Daniel,
wie geht es der Moswey? Hast Du Fortschritte gemacht?
ich habe auch einen Frästeilsatz von Frank liegen(bekomme auch noch die Slingsby)
Grüsse aus Österreich
Siegfried
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
Daniel Gmür
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 08 Déc 2011
switzerland.gif

Localisation: près Lac de Constance
Âge: 56 Bélier

MessagePosté le: 03/10/2013 11:42    Sujet du message: Répondre en citant

« stinson9 » a écrit:
hallo Daniel,
wie geht es der Moswey? Hast Du Fortschritte gemacht?
ich habe auch einen Frästeilsatz von Frank liegen(bekomme auch noch die Slingsby)
Grüsse aus Österreich
Siegfried



Hallo Siegfried

Der Moswey geht es gut. Leider habe ich an diesem Projekt keine Fortschritte gemacht. Im Dezember 12/Januar Krankheitsfall in der Familie, im Frühjahr/Sommer Umbauarbeiten im Haus (zwar nicht selbst, aber braucht trotzdem Zeit), parallel berufliche Sonderbelastung bis Juli und weil ich dieses Jahr 50 geworden bin, habe ich mir einen lang gehegten Wunsch erfüllt: Am 4. August habe ich mit der (zeit- und eindrucksintensiven) Ausbildung zum Segelflugpiloten begonnen. Anbei ein erster Eindruck vom vorletzten Samstag im Gegenanflug zu unserer Graspiste 28



(Foto vom Fluglehrer ohne mein Wissen gemacht ;-)).

In zwei Wochen endet die Flugsaison und dann widme ich mich wieder meiner Moswey. Das Fremdgehen und das lange Nichtmelden wird mir hier hoffentlich verziehen.

Dir wünsche ich viel Freude und freue mich auf deinen Bericht!

Beste Grüsse dir und in die Runde, Daniel
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
MTT
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 09 Fév 2008
usa.gif


MessagePosté le: 06/11/2013 22:38    Sujet du message: Répondre en citant

Sehr schoener Baubericht !

Die (der?) Moswey ist ein Flieger, mit dem ich immer schon geliebauegelt habe...
Kannst Du etwas mehr info zum Buasatzinhalt geben, auch zum Preis ?
Habe Frank Albrechts website gefunden, aber da sind keine Preise angegeben.
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail Visiter le site web de l'utilisateur  
Daniel Gmür
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 08 Déc 2011
switzerland.gif

Localisation: près Lac de Constance
Âge: 56 Bélier

MessagePosté le: 30/12/2014 20:06    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo allerseits,

nach längerer *Pause (...) bin ich seit gestern wieder am Bau.
Zum Wiedereinstieg habe ich mit der Dämpfungsflosse des Höhenruders begonnen.

Der aktuelle Stand nachfolgend:

Teile:




Schablonenbau:




Grobe Passprobe:




Asthetik pur, als Ensemble ;-)




Nun folgen die Auffütterungen in Balsa an den Randbögen und im Auflagerbereich sowie die Beplankung.

Die Flosse ist sehr stabil konstruiert. Auch Landungen im höheren Gras dürften kaum zu Schäden führen. Beplankt wird mit 0.4 mm - denke werde vorher auf 0.3mm runter schleifen wegen der engen Radien.

Grüsse,
Daniel

*nur bauen, nicht fliegen


MTT:
Entschuldige die späte Antwort.
Ich hoffe die Bilder geben einen hinreichenden Eindruck über den Bausatz.
Dazu erhälst du grossformatige Pläne mit Positionierung der Teile, eine Baubeschreibung, Teileliste etc. etc.
Den Preis habe ich nicht mehr genau im Kopf, frag doch am besten bei Frank nach. Auf jeden Fall: Gemessen an dem was an Arbeit und Material nötig ist, um so etwas selbst herzustellen, ist es fast ein Spot(t)preis.
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Stefan Schmitt
Stagiaire Posteur
Stagiaire Posteur


Inscrit le: 06 Jan 2015
germany.gif

Localisation: Lahnstein
Âge: 65 Balance

MessagePosté le: 07/01/2015 09:12    Sujet du message: Beplankung Höhenleitwerk Répondre en citant

Hallo Daniel,
ich schaue Dir schon länger beim Bau Deiner Moswey über die Schulter. Allerdings habe ich mich erst jetzt bei Retroplane registriert. Zur Zeit baue ich auch eine Moswey von Frank und habe vor kurzen das Höhenleitwerk fertiggestellt. Es ist nicht notwendig die Stärke der 0,4 mm starken Sperrholzbeplankung auf 0,3 mm zu reduzieren um den engen Biegeradius hin zu bekommen. Ich habe bei meinem Höhenleitwerk die obere und untere Beplankung in einem Stück aufgebügelt. Das ging besser und einfacher als ich es mir vorgestellt habe. im Prinzip habe ich um die zuvor profilierte Nasenleiste herum gebügelt. Ich kann Dir diese Methode nur empfehlen. Schaue mal unter
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/403187-Moswey/page1
Dort habe ich zuvor die Beplankung dokumentiert.
Trotzdem möchte ich gerne auch hier das Ergebnis vorstellen.

Gruß Stefan


















Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé Envoyer un e-mail  
DOMINIQUE DIOT
Incurable Posteur
Incurable Posteur


Inscrit le: 03 Nov 2013
france.gif

Localisation: Somme
Âge: 66 Vierge

MessagePosté le: 07/01/2015 09:42    Sujet du message: Répondre en citant

[clap] [clap]


Lorsque on est encore en l'air, c'est qu'il est encore entier.
Dominique
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Daniel Gmür
Apprenti Posteur
Apprenti Posteur


Inscrit le: 08 Déc 2011
switzerland.gif

Localisation: près Lac de Constance
Âge: 56 Bélier

MessagePosté le: 07/01/2015 22:30    Sujet du message: Re: Beplankung Höhenleitwerk Répondre en citant

Citation:
Hallo Daniel,
ich schaue Dir schon länger beim Bau Deiner Moswey über die Schulter. Allerdings habe ich mich erst jetzt bei Retroplane registriert. Zur Zeit baue ich auch eine Moswey von Frank und habe vor kurzen das Höhenleitwerk fertiggestellt. Es ist nicht notwendig die Stärke der 0,4 mm starken Sperrholzbeplankung auf 0,3 mm zu reduzieren um den engen Biegeradius hin zu bekommen. Ich habe bei meinem Höhenleitwerk die obere und untere Beplankung in einem Stück aufgebügelt. Das ging besser und einfacher als ich es mir vorgestellt habe. im Prinzip habe ich um die zuvor profilierte Nasenleiste herum gebügelt. Ich kann Dir diese Methode nur empfehlen. Schaue mal unter
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/403187-Moswey/page1
Dort habe ich zuvor die Beplankung dokumentiert.
Trotzdem möchte ich gerne auch hier das Ergebnis vorstellen.

Gruß Stefan


Hallo Stefan

Ja, danke für die Hinweise und Bilder. Hab es auch so gemacht und vorher vorgebogen, passt wunderbar.

Eine Frage: Wie löst du die ganze Höhenruderanlenkung? So wie im Beschrieb oder so wie es Rémy gelöst hat?

Im Falle eines Schadens wäre es vielleicht hilfreich, die Ruder einzeln wegnehmen zu können.

Im Moment "pröble" ich ein bisschen mit einer idee eines "automatischen Anschlusses" herum, so ähnlich wie bei den manntragenden.
Vom Mittelstück ginge dann ein Dorn senkrecht runter, der im Rumpf in einer Zange läuft, wie das Rémy gemacht hat. (Sieht man in den Fotos noch nicht, im Moment nur den Anschluss)

Wie löst du die Chose?

Grüsse, Daniel









[quote][/quote]
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Johannes
Psycho Posteur
Psycho Posteur


Inscrit le: 23 Juil 2007
germany.gif

Localisation: Leichlingen
Âge: 60 Sagittaire

MessagePosté le: 07/01/2015 22:50    Sujet du message: Répondre en citant

Hallo Daniel,
toller und interessanter Baubericht - danke [good]
Habe kleine Bedenken wegen des Höhenruderanschlusses:
Bei kleinen "Schlägen" am Höhenruder durch Transport oder ähnliches
besteht die Möglichkeit des Ausleierns da das Messingrohr doch sehr weich ist und die beanspruchte Druckstelle auch nur eine Punktbelastung.
Ich hatte vor Jahren eine ähnliche Verbindung bei meinem Rhönsperber
bei den Störklappen gebaut - es funktionierte gut doch das Spiel wurde
langsam immer größer.

Gruß und viel Spaß beim Weiterbauen
Johannes
Revenir en haut de page
Voir le profil de l'utilisateur Envoyer un message privé
Montrer les messages depuis:   
Poster un nouveau sujet   Répondre au sujet    RETROPLANE.net Index du Forum -> Online Baubericht Toutes les heures sont au format GMT + 2 Heures
Aller à la page Précédente
1, 2, 3, 4, 5 Suivante
Page 4 sur 5

 
Sauter vers:  
Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum
Vous ne pouvez pas joindre des fichiers
Vous pouvez télécharger des fichiers

Zone de Téléchargement du Forum et Site Retroplane


Images aléatoires album Retroplane, clic pour Agrandir

Forum en Flux RSS